Ad Absurdum

Niklas & Johanna
Eine Naturwissenschaftlerin und ein Geisteswissenschaftler verwöhnen euch mit ihren geistigen Ergüssen. Jede Episode widmet sich einer anderen absurden "Was wäre wenn...?"-Frage. 

Wie die Welt wohl aussähe, wenn Hummeln so groß wären wie Elefanten? Was wäre, wenn alles vom Schicksal vorherbestimmt ist? Was wäre, wenn PI ein Ende hätte?

Durch pseudo-interlektuelles Halbwissen und (hoffentlich) viel Charme entführen wir euch gerne in die tiefsten Ecken - und Abgründe - unserer Vorstellungskraft.
Pünktlich zu Halloween widmen wir uns einem Thema, das schauriger nicht sein könnte. 
Dabei haben uns die Autoren Mary Shelley und Franz Kafka  mit ihren Geschichten "Frankenstein" und "Die Verwandlung" inspiriert. Die heutige "Was wäre, wenn..."-Frage ist so verstörend, dass wir bei der Aufnahme fast selbst den Verstand verloren haben. Der immer präsente Wahnsinn war unser erbarmungsloser Begleiter und wir kamen immer wieder sehr nahe an den bodenlosen Abgrund der Verzweiflung. Doch wir haben es dennoch gewagt und haben nie aufgegeben auch weiterhin dieser einen Frage auf den Grund zu gehen: "Was wäre, wenn alle Menschen statt Armen Beine hätten und statt Beinen Arme hätten?"

Musik:
"Now A Nuclear Animal Rules" by "The Zombie Dandies"
 is licensed under a Attribution License.