Meine Podcasts

Andreas Knaup
Die Botschaft des Retters
Über eine seltsame Kampagne und ihren Protagonisten

08.06.2021

 Die Botschaft des Retters  Ja, jetzt wird wieder in die Arme gepiekt, wir steigern, was das Virus besiegt…  so könnte eine Umdichtung des Songs von „Geiersturzflug“ h...
Nachtschattengewächse
Über einen missratenen Versuch politischer Bildung

06.06.2021

 Die unterschiedlichsten Konflikte der Menschen, emsig genährt und geschürt,  treiben zuweilen ins Entsetzliche des Krieges, der bekanntlich die Fortsetzung einer best...
Tal der Ahnungsvollen
Kurzer Nachsatz zum OST-Beauftragten

03.06.2021

 Das Tal der Ahnungsvollen  Nach 30 Jahren Teilhabe an den Segnungen der „echten“ Demokratie kommen nicht nur den absichtsvoll dazugesellten „diktatursozialisierten“ e...
Das Tal der Ahnungslosen
Über das Ostbeuftragtsein

31.05.2021

Das Tal der Ahnungslosen So nannte man in der DDR den Raum Dresden, wo ein Empfang des sogenannten „Westfernsehns“ schwer und wetterlagenbedingt oder gar nicht möglich...
Antigone und wir
oder: wie man die Unschuld verlieren kann

27.05.2021

 Glückselige solcher Zeit, da man nicht schmecket das Übel…  So beginnt das Sophokles Drama ANTIGONE in der wunderbarsten Nachdichtung durch den Dichter Hölderlin.  Bi...
Ein Buch, ein Wort und Sternchen
Über Franzs Fühmanns "Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Bale"

20.05.2021

 Es hat gerade keinen runden Jahrestag, es gilt auch nicht – und hoffentlich auch nie eine warerscheinende sprachbereinigte Neuausgabe zu feiern. Es ist ein Buch, welc...
Tagesgedanken #2
Zu einem Gedicht von Heinrich Heine - Belsazar

18.05.2021

 Die Mitternacht sternenversehn. In Covid-Ruh' lag Spree-Athen. Nur spreewärts in der Kön`gen Schloss, Da leuchtet’s hell, da lauscht ihr Tross. Dort oben im Beratungs...
Unberatene Kinder #2
Was Luisa vielleicht wissen konnte

18.05.2021

 Unberatene Kinder, des Gedankenspiels zweiter Teil  Ich wollte über Zeitschriften, Bücher und Stolpersteine reden, über die ich in die Welt und zu meinen Erfahrungen ...
Tagesgedanken #1
Paraphrase zu einem Gedicht von Heinrich Heine

16.05.2021

 PARAPHRASE AUF HEINRICH HEINES WEBER  Vor unsern Augen: Staatshygiene. Wir quarantänen zuhause und murmeln durch Zähne: Deutschland, sie weben dein Leichentuch! Viell...
Unberatene Kinder
Über kleine und große Welterfahrungen

13.05.2021

 Was machen instrumentalisierte Kinder…  Nein, wir sprechen nicht über Luisa Neubauer, noch nicht. Ich erzähle erst etwas von mir. Mit etwas drei Jahren haben ich die ...
Der Mond ist fort
Über ein Nichtgespräch, den Grünen Daumen und andere Unwägbarkeiten

11.05.2021

 Eigentlich wollte ich an dieser Stelle über die Mehrdeutigkeit des Begriffes „Grüner Daumen“ sprechen – was ich allerdings auch tun werde. Da rückte einen Talkshow in...
Unter einem Dach mit einem Denunzianten
Beängstigende Übungen

08.05.2021

 An einem Sonntag im April, ohne Sonne und kühlen, durchschnittlichen zehn Grad in Berlin – so die Angaben einer retrospektiven Wetterapp, verfasste eine SPD-Politiker...
HASHtag oder HASStag das ist hier die Frage
Überein Kreuzzeichen

06.05.2021

 Durch die Geschichte hindurch, wurde sich hinter diversen Kreuzen versammelt, um aufzubrechen, zu bekunden, zu verändern, zu lobpreisen; und angelegentlich auch zu mo...
Hashtagwahnsinn
Versuch eines Gespräches

03.05.2021

 Eine Kollegin, mit der ich gearbeitet, geplaudert, gestritten und mich vor Jahren zusammen mit ihr in einer Protestbewegung der Drehbuchautoren engagiert hatte, hat a...
Hashtag oder Kreuziget sie!
Gedanken zu einer verstörenden Debatte

01.05.2021

Wie wollen wir heute, morgen oder übermorgen miteinander in dieser Welt sein, wenn es kein Gespräch, keine Debatte, sondern nur noch den Pranger gibt.
Coronagespräche #2
Zwei einander Fremde beginnen ein Gespräch

30.04.2021

 Herbert wischt Tautropfen von der Sitzfläche der Bank, faltete penibel das feuchte Zellstofftuch und wirft es in den neben der Bank  stehenden Papierkorb. Sich setzen...
Sprechen ist atmen mit Inhalt
Beitrag zu einem nichtstattgehabten Gespräch

28.04.2021

 Ich erinnere mich dunkel an eine Mail nach einem Klassentreffen, in der angekündigt wurde, dass zwei Mitschüler die dort geborene Idee umzusetzen würden, unsere „Lebe...
Coronagespräche #1
Das Ungesagte ist der Schmerz, der bleibt

26.04.2021

„Unterschätze nicht die kleine Münze der Freundlichkeit und Heiterkeit im täglichen Leben. Wieviel gute, liebe hingeworfene Worte Mitlebender und Dahingegangener sind ...
Katalyse ohne Katharsis
Aus Solidarität mit meinen Schauspielkollegen

25.04.2021

https://www.youtube.com/watch?v=Y2pK8t2tJ64 (Link zu einem im Text erwähnten Brecvhtgedicht)Wer die Wahrheit nicht kennt ist nur ein Dummkopf. Wer aber die Wahrheit ke...
Wir treten aus unseren Rollen
Resolution der DDR-Schauspieler, Oktoberv 1989

23.04.2021

Erblasten
Wessen Erbe, wessen Last

23.04.2021

 Oh, glücklich, wer noch hoffen darf, aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen