Ende Mai 2021 führte ich ein Gespräch mit Cora Korte. Anlass war die Eröffnung der Ausstellung FRÜHLINGSGLAUBE mit Bildern und Leucht-Objekten der Kieler Malerin. 
Cora Korte malt gerne großformatig, ob auf Leinwand oder auch hinter Acrylglas. Dabei schwelgt sie in Farben und setzt auf leise strukturierten Grund, oft aus einer Farbe, einzelne Motive. Diese malt sie entweder mit schwungvollem Pinsel, oder sie zeichnet Sujets wie Vogel, Kopf, Tasse, Kompass mit hinein in das Bild. Dabei klingen eigene Erinnerungen an. Cora Korte spinnt so feine Fäden aus Erlebnissen und einer unglaublich verspielten Imagination. Bei der Hinterglasmalerei wird die Strahlkraft ihrer Bilder noch intensiviert. 
 
Coras Bilder und auch Leuchtobjekte siehst du nicht nur bis Ende Juni in der Itzehoer Galerie 11, sondern auch regelmäßig auf den Landesschauen des Berufsverbands Bildender Künstler in Schleswig-Holstein oder auf der Nordart bei Rendsburg und anderen Ausstellungen. Und dann kannst du ja anfangen, vor ihren Bildern deine eigene Geschichte zu entspinnen. 
 
Weitere Informationen aus der Galerie 11, Itzehoe, findest du hier.
Die Homepage der Künstlerin Cora Korte findest du hier