Heinrich Mann wird 150

Horst Stenzel
Since 12/2020 4 Episoden
"Wer dich liest, sieht Menschen." So hat die Autorin und Schauspielerin Cornelia Bernoulli ihr szenisch-literarisches Stück getitelt. In mehreren Folgen können die Hörer miterleben, wie aus einer Idee bühnenreifes Theater entsteht. Sie schildert die sehr persönliche Sicht der jungen Carla Mann auf das Werk ihres Bruders. Mann hat ihren frühen Tod durch Suizid literarisch verarbeitet. 

Aktuelle Folge

Diese 4. Episode zur Einführung von Cornelia Bernoullis Theater-Collage rundet das Umfeld zum 150. Geburtstag von Heinrich Mann am 27. März 2021 ab. Mann war seit 1930 Präsident der Sektion für Dichtkunst der Preußische Akademie der Künster in Berlin, aus der er drei Jahre später nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten ausgeschlossen wurde. Er emigrierte zunächst nach Frankreich, dann 1940 in die USA. Seine Urne wurde 1961 von Santa Monica nach Deutschland überführt und auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Ost-Berlin beigesetzt. Heinrich Mann hinterließ zahlreiche Romane, Erzählungen, Theaterstücke, Essays und politische Texte. Cornelia Bernoulli stellt einige seiner Werke in ihrer szenischen Collage vor. 

Weitere Folgen

Heinrich Mann wird 150 - Episode 3

Über die Rollengestaltung in der szenischen Collage von Cornelia Bernoulli "Wer dich liest, sieht Menschen"

20.01.2021 24 min

 In dieser Folge des Podcasts Heinrich Mann wird 150 geht es um die Gestaltung der Rollen dieser Theater-Collage: die der Autorin und Schauspielerin Cornelia...

Heinrich Mann wird 150 - Episode 2

Über en Einsatz von Musik in dieser szenischen Collage

13.01.2021 24 min

In dieser Folge des Podcasts Heinrich Mann wird 150 geht es um den Einsatz von Musik. In der szenischen Collage steht der sehr persönliche Blick von Heinrich...

Heinrich Mann wird 150 - Episode 1

Wie Literatur für die Bühne aufbereitet wird

20.12.2020 15 min

"Wer dich liest, sieht Menschen" - Carla Mann über ihren Bruder Heinrich Mann. So hat Cornelia Bernoulli ihr Theaterprojekt getitelt. Eine szenisch-literaris...

2021 - Horst Stenzel