Über Steine sprechen

Lorenz Hegeler
Since 08/2022 4 Episoden
Hunderte jüdische Friedhöfe gibt es in Deutschland, einige zentral in Städten, die meisten abgelegen auf dem Land, mal offen einsehbar, mal ganz verborgen. Was hat es mit diesen jahrhundertealten Begräbnisorten auf sich? Warum ist es wichtig, Führungen über die verfallenden Orte zu geben und das Hebräisch der Grabsteine lesen zu können? Warum gibt es Projekte, in denen Grabsteine digitalisiert werden? Und was machen eigentlich diese vielen unterschiedlichen Menschen hier?
Das Kooperationsprojekt von Bezirk Oberfranken, Lokalhistorikern und der Judaistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg geht all diesen Fragen exemplarisch am kleinen Friedhof von Aufseß nach.
®Lorenz Hegeler

Was macht man nun mit so 'nem Stein?

14.08.2022 6 min Lorenz Hegeler

In unserer abschließenden Folge darf ich gleich zwei Personen in Aufseß begrüßen: Tina Betz und Rebekka Denz sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen an der Judaistik der Bamberger Uni. Von beiden möchte ich wissen, warum es für die Judaistik wichtig ist, sich mit jüdischen Friedhöfen zu beschäftigen.

Weitere Folgen

Ein 3-D-Friedhof?

14.08.2022 6 min

In der dritten Folge unseres Podcasts treffe ich Wolfgang Hegel, der Mitarbeiter im Bezirk Oberfranken ist. Zusammen sprechen wir über Kooperationen und digi...

Die Arbeit der lokalen Forscher

14.08.2022 6 min

Die zweite Folge beschäftigt sich mit der Frage, was ein Lokalforscher eigentlich so forscht und macht. Dazu spreche ich mit Peter Friedmann, der im Rahmen s...

Interessierte Menschen

14.08.2022 5 min

In unserer ersten Folge treffe ich Dietmar Stadter, der selbst aus Aufseß kommt und seit vielen Jahren im und mit dem Aufseßer Friedhof arbeitet.

2022 - Lorenz Hegeler