Wissen schaffen

Tim von den Schreibmentoren
In unseren Folgen stellen wir Theorien und empirische Studien vor, die Ihr in Eure wissenschaftlichen Arbeiten einbauen könnt. Der Podcast dient als Ideenfinder für Fragestellungen und Themenwahl und bietet darüber hinaus interessante Fakten.

Füllwörter

Verwendung von Füllwörtern im wissenschaftlichen Kontext

13.06.2022 4 min

Dasselbe gilt auch für das Verfassen von Texten. Häufig werden Wörter wie „wirklich“, „letztendlich“ oder „erheblich“ verwendet. Gerade in wissenschaftlichen Texten sollte man sich jedoch fragen, ob diese tatsächlich notwendig sind. „Letztendlich sind Füllwörter im Text unnötig“ oder „Füllwörter sind im Text unnötig“ – der Inhalt des Satzes verändert sich (letztendlich) nicht. Für den Lesefluss kann das Füllwort an dieser Stelle allerdings hilfreich sein und Abwechslung in den Text bringen. Auch hier kommt es also auf den Kontext an: In einem Blogartikel oder einem Roman sind sie sogar erwünscht. In einer Bachelor- oder Masterarbeit sollte immer zunächst nach dem Sinn des Wortes geschaut werden. Mache Füllwörter sollten jedoch niemals in wissenschaftlichen Texten auftauchen. Wörter wie „eigentlich“ oder „sozusagen“ lassen einen Text immer schwammig klingen, denn sie haben keinen inhaltlichen Mehrwert.

Weitere Folgen

Das Wechselmodell

Wer bekommt die Kinder?

24.05.2022 3 min

Du brauchst ein Lektorat für deine wissenschaftliche Arbeit? Kein Problem: Lektorat Bachelorarbeit & Korrekturlesen | schreibmentoren.de hier kannst du d...

Millionäre in der Mittelschicht

die Fehleinschätzung der eigenen sozioökonomischen Lage

13.04.2022 3 min

Der Politiker Friedrich Merz hat ein Jahreseinkommen im Millionenbereich und ordnet sich trotzdem der gehobenen Mittelschicht zu. Darauf wurde mit viel Wider...

Das Queen-Bee-Syndrom

Existiert dieses Phänomen unter Frauen?

06.04.2022 3 min

Die Bienenkönigin, im Englischen „Queen Bee“, ist das einzige geschlechtsreife Weibchen im Bienenvolk. Wenn sie für ihren Job zu alt wird, werden mehrere Nac...