Radio Osttirol Beiträge

Radio Osttirol GmbH
Since 12/2014 4206 Episoden

„Resi-Lienz“ für ein nachhaltiges und resilientes Osttirol

von Christine Brugger

26.02.2024 4 min

Zusammenfassung & Show Notes

Resilienz steht für Widerstandsfähig und ist seit der Corona-Pandemie ein populärer Begriff, als die Abhängigkeit von globalen Lieferketten offensichtlich wurde. Resi-Lienz ist ein Wortspiel und der Name des Projektes, das regionale Kreisläufe von der Substraterzeugung bis zum Anbau von Gemüse in Osttirol fördern will.  Zur Auftaktveranstaltung am Freitag waren trotz Wintereinbruch rund 65 Interessierte in die Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz gekommen, „darunter viele junge Menschen“, freute sich Oskar Januschke vom Stadtmarketing Lienz.
In einer ersten Auflage wurde das Thema Kompost ausführlich bearbeitet, im zweiten Durchgang des Leader-Projektes kommt nun der Gemüseanbau dazu, ob gewerblich oder privat. So wird es ab Mai eine eigens gemischte Hochbeet-Erde aus der Kompostieranlage Lienz geben, als plastik- und CO²-sparende Alternative zu den marktüblichen Produkten.
Neben dem Stadtmarketing Lienz und dem Verein  Humus + aus der Steiermark ist auch die Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz Projektpartner bei Resi-Lienz. Vizedirektor Thomas Zwischenberger sieht im Gemüse- und Kräuteranbau durchaus Potenziale für landwirtschaftliche Betriebe.
Das Projekt richtet sich an LandwirtInnen, an GärtnerInnen und solche, die es werden wollen.
„Das Ganze funktioniert am besten gemeinsam um Erfahrungen in Sachen Anbau und Sorten auszutauschen, betont Anna Svanjak von Humus+.
Die nächste Veranstaltung „Wir pflanzen für Resi-Lienz“ (mit Jungpflanzenbörse, Vorträgen und Workshops) findet am 4. Mai 2024, von 13.00 bis 18.00 Uhr in der LLA Lienz statt.