Podcast transkribieren – so erstellst Du ein Transkript

Wenn Du Deinen Podcast transkribieren lässt, kommt das nicht nur Deinen Followern mit Hörbeeinträchtigung zugute. Auch Deine Reichweite und das Ranking Deines Podcasts in Suchmaschinen können davon profitieren. Warum das so ist und wie Du ein Podcast Transkript erstellen lassen kannst, erfährst Du hier.

Profilbild Daniel Flege

von Daniel Flege

Euro-Scheine liegen aufgefächert vor einem Geldbeutel

Inhaltsverzeichnis

    Was ist ein Podcast Transkript?

    Podcasts gehen ins Ohr. In unsere Lieblingsshows können wir auch reinhören, wenn unsere Augen gerade mit anderen Dingen beschäftigt sind. Dennoch kann es für Dich Vorteile haben, Deinen Podcast zusätzlich in Textform anzubieten. Das machst Du mit sogenannten Transkripten. Ein Transkript ist die Abschrift des gesprochenen Wortes. Ob journalistische Interviews oder Gerichtsverhandlungen: sie alle werden transkribiert, damit Interessierte Gespräche oder Geschehnisse nachvollziehen können.

    Starte Deinen eigenen Podcast.
    14 Tage kostenfrei testen.

    Welche Vorteile haben Transkripte für meinen Podcast?

    Deinen Podcast transkribieren zu lassen, kostet etwas Zeit oder Geld – in manchen Fällen auch beides. Dennoch lohnt sich das Investment für Dich, denn Dein ohnehin vorhandener Podcast-Content wird dadurch noch wertvoller. Zum einen erschließt Du Dir neue Zielgruppen, zum anderen "verwertest" Du Deine Inhalte zusätzlich zur Audio- auch in der Schriftform. Transkripte für Deine Podcast-Episoden zu erstellen, hat folgende Vorteile für Dich:

    • Du schaffst Barrierefreiheit, zum Beispiel für gehörlose Menschen, die sich für Deinen Podcast interessieren.
    • Ein gutes Transkript bietet wertvollen Content, durch den Dein Podcast besser in Suchmaschinen auffindbar ist.
    • Hörer:innen können durch ein Transkript schnell & gezielt Informationen in Deinen Episoden nachschlagen.

    Gerade der letzte Punkt ist in Kombination mit unserem Web Player bei LetsCast.fm interessant. Hast Du ein Transkript bei Deiner Episode hinterlegt, kannst Du entsprechende Textstellen im Player anklicken und die Software startet automatisch das Audio an der entsprechenden Stelle. Probier es doch bei unserem Podcast Let's Cast direkt einmal aus:

    Neben der Barrierefreiheit, die Deinen Podcast zugänglicher macht und Dir damit neue Zielgruppen erschließt, steigerst Du vor allem Deine Attraktivität für Suchmaschinen. Denn Google, Bing & Co. crawlen Deine Podcast-Webseite, zum Beispiel die, die Du bei LetsCast.fm bekommst, und analysieren deren Inhalte. Durch die Textform des Transkripts erkennen die Suchmaschinen, welche Inhalte Du in Deinem Podcast behandelst und nehmen diese für Suchanfragen in den Index auf. Eine Optimierung der Texte auf für Suchmaschinen relevante Keywords nennt man Search Engine Optimization – oder kurz: SEO.

    Suchen nun potenzielle Hörer:innen zum Beispiel bei Google nach einem bestimmten Thema, prüft die Suchmaschine, ob sich diese sogenannten Keywords in Deinem Transkript wiederfinden. Wenn ja, erhalten Deine zukünftigen Hörer:innen Deine Podcast-Webseite als Suchergebnis. Wenn nein, weil zum Beispiel kein Transkript vorhanden ist und Google keine passenden Textinhalte findet, gehst Du leer aus und erhältst keine Impression.

    Wie kann ich meinen Podcast transkribieren lassen?

    Ein Transkript Deiner Episoden kannst Du auf zwei verschiedene Arten erstellen lassen. Entweder, Du beauftragst einen Transkriptions-Service, der Deine Podcast-Episode mit hoher Genauigkeit händisch transkribiert. Oder Du nutzt eine Transkriptions-Software, welche Dir mithilfe künstlicher Intelligenz ein automatisiertes Transkript erstellt. Allerdings fällt die Genauigkeit nicht so hoch aus wie bei der manuellen Transkription durch einen Menschen. Bei Transkriptions-Software musst Du daher häufiger nachkorrigieren.

    Als manuellen Transkriptions-Service empfehlen wir AudioTyped von Helmut Naber, welcher Dir qualitativ hochwertige Transkripte liefert und Dir somit viel Arbeit erspart. Detailinformationen zu AudioTyped und anderen empfohlenen Möglichkeiten findest Du weiter unten in diesem Artikel. Bei den automatisierten Services können wir Dir zum einen den Audio-Nachbearbeitungsdienst Auphonic, zum anderen den Transkriptions-Service happyscribe ans Herz legen.

    Wenn Du Deine Audio-Dateien sowieso mit Auphonic aufpimpst, freust Du Dich sicherlich zu hören, dass Du im gleichen Zuge auch Deinen Podcast automatisch transkribieren lassen kannst. Hierfür bindest Du einfach die kostenfreie Sprach-KI Wit.ai als externen Service bei Auphonic ein. Wie das funktioniert, erklärt Dir Daniel im folgenden Video:

    Bei happyscribe handelt es sich um einen Service, der sich voll und ganz darauf konzentriert, automatische Transkriptionen für Podcasts sowie Untertitel für das Medium Video zu erstellen. In einem umfänglichen Editor bearbeitest Du Deine Transkripte wie in einem normalen Textverarbeitungsprogramm und kannst Dir sämtliche Wörter oder Passagen direkt im Editor anhören. Außerdem erkennt happyscribe unterschiedliche Sprecher:innen und verfügt zusätzlich über eine Teams-Funktion, um mit anderen Podcastenden zusammenzuarbeiten. Allerdings ist die Genauigkeit der Transkription nicht so hoch wie bei einem Service von Hand. Wie Du ein Transkript mit happyscribe erstellst, siehst Du in diesem Video:

    Wie sieht ein Beispiel-Transkript aus?

    Aktuell kannst Du bei LetsCast.fm eine Transkription im Untertitel-Format WebVTT (Dateiendung .vtt) hochladen. Die meisten Transkriptions-Dienste (eine Auswahl findest Du weiter unten auf dieser Seite) bieten den Export Deiner Transkription in diesem Format an. Möchtest Du selbst eine WebVTT-Datei erstellen, benötigst Du jedoch keine spezielle Software. Ein einfacher Text-Editor genügt, weil WebVTT folgenden rein textbasierten Syntax voraussetzt:

    • eine beginnende Nummerierung des Textblocks.
    • den Zeitabschnitt, in dem das Gesagte stattfindet, verbunden durch einen Pfeil -->.
    • eine Voice-Kennzeichnung im Format <v Sprecher:innen-Name>.
    • den transkribierten Text.

    Folgend findest Du ein Beispiel, welches wir Dir außerdem als WebVTT-Beispiel zum Download anbieten.

    WEBVTT
    1 00:00:00.000 --> 00:00:20.840 <v Daniel>Moin Moin, willkommen bei LetsCast.fm. Ich bin der Daniel und freue mich, heute den Ronny neben mir begrüßen zu dürfen.
    2 00:00:21.040 --> 00:00:28.080 <v Ronny>Ja hallo Daniel. Schön, dass ich heute hier sein darf.

    Wo kann ich Transkripte erstellen lassen?

    Wie Du bereits weißt, kannst Du für Transkripte zwischen einer Erstellung durch einen Service und einer automatischen Generierung durch eine Software wählen. Folgend findest Du einige Anbieter, die Dir bei der Erstellung eines Transkripts für Deinen Podcast unter die Arme greifen.

    AudioTyped

    Website: AudioTyped.de

    AudioTyped Logo

    Dienst: Transkriptions-Service mit manuellem und präzisem Kontext-Check

    Preis:
    ab 1,10 € pro Audiominute zzgl. 19 % MwSt. (Solo-Folge)

    Bearbeitungszeit: Express mit Aufschlag (24 h zum nächsten Werktag / 48 h zum übernächsten Werktag)

    Sitz des Unternehmens: Deutschland

    Helmut Naber, Gründer von AudioTyped

    Hinter AudioTyped steht der in der Podcast-Szene bekannte Gründer Helmut Naber. Helmut erstellt Dir in seiner freundlichen Art mithilfe seines Teams professionelle Transkripte mit sehr hoher Genauigkeit – auf Wunsch innerhalb von 24 Stunden.

    Transkription mit AudioTyped

    happyscribe

    Website: happyscribe.com

    happyscribe Logo

    Dienst: automatisierter | manueller Transkriptions-Service

    Preis: 0,20 € / Minute automatisiert | 1,70 € / Minute manuell

    Bearbeitungszeit: 1/2 Audiolänge automatisiert | 24 Stunden manuell

    Sitz des Unternehmens: Irland

    Mit happyscribe transkribierst Du Deinen Podcast in unterschiedlichen Formaten und mit einem umfangreichen Freigabe-Editor. Bei Bedarf lassen sich sogar Videos untertiteln.

    Transkription mit happyscribe

    Auphonic

    Website: Auphonic.com

    Dienst: automatisierter Transkriptions-Service

    Preis/Minute: 2 Std. frei | 10 € (5 Std.) | 18 € (10 Std.)

    Bearbeitungszeit: 1/2 Audiolänge automatisiert

    Sitz des Unternehmens: Österreich

    Auphonic ist ein Tool zur Audio-Verbesserung. Transkriptionen kannst Du optional durch eine Anbindung an einen freien Text-to-Speech-Service wie Facebooks Wit.ai ohne weitere Kosten erstellen lassen.

    Transkription mit Auphonic

    Descript

    Website: Descript.com

    Descript Logo

    Dienst: automatisierter Transkriptions-Service

    Preis/Monat: 3 Std. frei | 15 € für 10 Std. | 30 € für 30 Std.

    Bearbeitungszeit: 1/2 Audiolänge

    Sitz des Unternehmens: USA

    Mit Descript kannst Du nicht nur Deine Podcast-Folgen transkribieren, sondern auch schneiden – und das, als würdest Du Word als Schnittprogramm nutzen. Allerdings ist Descript aktuell nur in englischer Sprache verfügbar.

    Transkription mit Descript

    © 2017 - 2021 Produktgenuss GmbH

    Chat Bubble Platzhalter