Spürst du' schon? - Der Podcast

Emotionen besser spüren, annehmen, verarbeiten und sinnvoll für mich nutzen

22 - Raus aus der Ritter-Rüstung

Wie du nach Verletzung, Enttäuschung & Co. wieder sicher und liebevoll in Verbindung gehst.

28.05.2022 53 min

Unsere wohl intimste Folge bisher. Mitten aus unseren Herzen. Finde heraus, was Austern & Äffchen damit zu tun haben. 
Unsere wohl intimste Folge bisher. Mitten aus unseren Herzen. Finde heraus, was Austern & Äffchen damit zu tun haben. ♥️

-----------------------------------------------
Hast du Themenwünsche, Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Wir freuen uns sehr über eine Nachricht von dir!
Instagram: spuerst_dus_schon_podcast
Email: spuerstdusschon@gmail.com 
-----------------------------------------------

Worüber wir im Detail in dieser Folge sprechen:

Eine Folge, die sehr emotional auch für uns wurde und dir einen tiefen Einblick in unsere Herzen und Gefühlswelt gibt. ♥️

Es ist unsere letzte Folge zum HEARTS-Modell - heute mit dem T für "Turning towards after conflict". Also wie kommen wir bei einem Konflikt wieder mit uns selbst oder mit anderen ins Reine. Konflikt heißt hierbei nicht gleich, dass die Fetzen geflogen sind, sondern kann jegliche Form von Unstimmigkeit. Verletzung, Enttäuschung etc. beschreiben. Und ins Reine kommen heißt dann wiederum, sich wieder mit sich selbst oder den Herzensmenschen nah und verbunden fühlen.

Innere Konflikte mit uns selbst
In Bezug auf den Umgang mit uns selbst bei inneren Konflikten spricht Laura von ihrem zwanghaften Verhalten und wie sie lernen durfte, liebevoll damit umzugehen. Das ist nichts, was über Nacht verschwindet, und so ist Laura auf der Reise, Stück für Stück von ihrem Kontrollbedürfnis loszulassen - und macht dies bewusst, aktiv und nachsichtig.

Sarah spricht darüber, wie wichtig es ist, unsere Erwartungen an uns selbst realistisch und liebevoll zu gestalten. Und wenn wir diese dann doch mal enttäuschen - wie zum Beispiel, wenn Sarah mit der Anzahl von Verabredungen über ihre energetischen Grenzen geht - unsere Gewohnheiten dann in kleinen Schritten anpassen und nicht von uns selbst eine 180-Gradwendung zu erwarten. Sarah sagt mittlerweile nur noch unter Vorbehalt zu, wenn sie weiß, dass es energetisch eng werden könnte.

Konflikte mit anderen
Wie gehen wir mit uns selbst um, wenn es darum geht, Konflikte auszuhalten? Wenn wir einen Fehler gemacht haben und uns entschuldigen, dürfen wir zum Einen von unserem Gegenüber keine Absolution zu erwarten und zum Anderen der Person zugestehen, ihre Emotionen zu haben und Zeit zu brauchen. Wir dürfen aus unseren Fehlern lernen, die Emotionen unseres Gegenübers aushalten und uns selber dafür vergeben.

Wie können wir bei einem Konflikt auf unser Gegenüber wieder zugehen? Hierbei ist ausschlaggebend, das problematische Verhalten oder die Situation zu besprechen und unsere Gegenüber gleichzeitig die gesamte Zeit spüren zu lassen, dass sie respektiert, geschätzt und geliebt sind. "Ich habe mich wahnsinnig über dein Verhalten geärgert UND ich liebe dich." Es geht nicht ums Gewinnen, sondern darum, dem Gegenüber zuzuhören, zu verstehen und verstanden zu werden.

♥️ Ein Blick in unsere Herzen ♥️
Wir sprechen dieses Mal auch über unsere eigene Beziehung und wie sich diese in letzter Zeit verändert hat. Durch Sarahs neue Partnerin hat sich Laura manchmal nicht gesehen gefühlt. Es hat eine Weile gedauert, bis sie die damit einhergehenden Gefühle - wie zum Beispiel Verlustangst - wahrgenommen und identifiziert hat. Hierfür brauchte es viel Selbstreflektion und Ehrlichkeit mit sich selbst.
Als nächste Hürde kam dann das Aussprechen Sarah gegenüber und die damit einhergehende Angst vor Ablehnung. All das stellte einen Konflikt da. Und Sarah hat toll reagiert! Sie ist in komplett in Verbindung geblieben: sieb blieb präsent, hat Laura ausreden lassen, hat ihr körperliche Nähe angeboten und hat Laura gezeigt, wie nah ihr die Sache geht. Durch weitere Fragen von Sarah hat sich dann noch mehr herauskristallisiert, welche Ebenen in Lauras Welt zu kurz gekommen waren und worauf wir in Zukunft in dieser neuen Konstellation achten dürfen. Und nach dem Gespräch haben wir uns so verbunden gefühlt wie lange nicht mehr.

Unser Fazit für dich: Es lohnt sich total, dich verletzlich zu machen, um wirklich verbunden zu sein. Raus aus der Ritterrüstung und rein in die Verbindung.

-----------------------------------------------
Hast du Themenwünsche, Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Wir freuen uns sehr über eine Nachricht von dir!
Instagram: spuerst_dus_schon_podcast
Email: spuerstdusschon@gmail.com 
----------------------------------------------- 

2022 - Spürst du's schon? - Laura & Sarah