Zeitrisse

Tonquelle Hofer / RAG
Brot
Aus der Geschichte des Brotes

08.06.2024 19 min

In "Brot", so der Titel dieser Zeitrisse-Episode, nimmt uns Autor Otto Lehmann in seinem 1893 in "Illustirte Welt" ("Illustrirt" wurde ohne "ie" geschrieben) erschienenen Artikel mit auf eine Reise in die Geschichte des Brotes. Neben allerlei Wissenswertem zu Brot, wird auch fleissig Latein in den Text eingestreut: so auch "panem et circenses" - "Brot und Zirkusspiele" - das berühmte geflügelte Wort des römischen Dichters Juvenal findet bis heute Anwendung. Der Podcaster macht dann noch eine kleinen Ausflug in die eigene Vergangenheit und zwar in die Backstube seines Grossvaters Jakob, der war einst Bäcker.
Poesiealbum №4
Humor in alten Zeiten

01.06.2024 20 min

In Poesiealbum №4 versammeln sich exklusiv für diese Zeitrisse-Episode ein paar ausgewählte Reimheiten aus "Die fidele Kommode", eine wunderschöne Zusammenstellung "Deutscher Humordichtung", die erste Auflage erschien 1912, die der Zeitrisse-Redaktion vorliegende, erweiterte Ausgabe stammt vermutlich von 1917. Es bleibt übrigens nicht beim letzten Auftritt von Lady Irene Treegarden, bereits wurde die Vertonung einer weiteren, epischen Dichtung ins Auge gefasst.  
Aberglaube und Hexenglaube
Früher war doch alles besser... oder etwa nicht?

25.05.2024 19 min

"Aberglaube und Hexenglaube" entstammt dem Buch "Die gute alte Zeit" (1904) von Hans Lehmann, Kunsthistoriker, von 1904 bis 1936 zudem Direktor des Schweizerischen Landesmuseums in Zürich. Die Zeit der Inquisition, der Hexenverfolgungen und Scheiterhaufen war auf den Buchtitel bezogen allerdings eher "eine weniger gute Zeit", aber eben, geschichtliche Tatsachen lassen sich im Nachhinein nicht mehr ändern.
Zur Geschichte der Briefmarke
Bloss Farbe, Papier und Klebstoff oder mehr?

18.05.2024 20 min

Die Briefmarke, diese geniale Erfindung des Briten Rowland Hill aus dem 19. Jahrhundert begeisterte seit jeher nicht nur Philatelisten (Briefmarkensammler), sondern auch alle die Liebesbriefe, ganz ordinäre Briefe, Pakete oder dergleichen verschickten oder erhielten. Postwertzeichen existieren immer noch, auch wenn die digitalen Erscheinungsformen der Gegenwart nicht annähernd der Aura von gedruckten und perforierten Briefmarken das Wasser reichen können. 
Erlebnisse eines ziehenden Junggesellen
Umzug 1891 und Musikvideoproduktion 2024.

11.05.2024 23 min

Der deutsche Journalist und Schriftsteller Oscar Justinus widmete dem Thema "Wohnungswechsel" 1891 einen witzigen Aufsatz. Fazit: ein Umzug kann durchaus schlaflose Nächte verursachen, daran hat sich bis heute nichts geändert, aber meistens geht ja alles gut über die Bühne. Naja, die Betonung möchte ich mal auf "meistens" legen. Eine verzinkte Bettfeder aus dem 19. Jahrhundert spickt uns dann in die Gegenwart zu wahwah.tv, einer kleinen sympathischen Unternehmung die uns auf ihrem YouTube-Kanal mit hervorragenden Livemusik-Videos versorgt, unter anderem auch mit den diversen Projekten des Kultbassisten Hellmut Hattler (Kraan, Hattler, TabTwo, Siyou'n'Hell), selbstverständlich wie immer ohne Auffangnetze und doppelte Böden, alles 100% "live".
Malaria
Eine Prise Southern Gothic.

04.05.2024 18 min

Hulda Grivelly ist zurück, und zwar mit dem Aufsatz "Malaria", ein Nachtbild aus Arkansas aus dem Jahr 1908. Die Leichtigkeit des Auswandererlebens in Hohenwald Tennessee scheint verflogen, die schwüle Luft in den Sumpfregionen des Mississippis macht das Leben schwer. Und dann erst diese Mücken, diese unheimlichen, bedrohlichen Geräusche in der Nacht: schlussendlich schnappt auch noch ein verrücktes Krokodil nach dir und will dich in eine Welt voller psychedelischer Klangfarben entführen. Durcheinander gemischt ergeben diese Podcast-Zutaten ein Southern-Gothic-Stimmungsbild im Stile von E. A. Poe.
Bauernerotik
Auf der Alm, da gibt's koa...

27.04.2024 18 min

"Mit Speck fängt man Mäuse" besagt ein Sprichwort, gleiches gilt auch für Überschriften, sprich "wenn der Titel passt, dann hast du auch dein Publikum im Sack". Das dachte sich wohl auch der österreichische Volkskundler und Schriftsteller Karl Reiterer als er 1910 "Bauernerotik" über seinen Artikel setzte.  
Das unmusikalische Lenchen
Lust auf Klavierunterricht?

20.04.2024 20 min

Die Pädagogik hat ja riesige Fortschritte gemacht seit anno Domini 1912, oder möchte jemand was anderes behaupten? Nun, mich beschleichen in dieser Hinsicht manchmal so leichte Zweifel, aber man höre doch bitte selber nach was es nun mit diesem "unmusikalischen Lenchen auf sich hat. Des weiteren beleuchte ich noch ein wenig die Musikszene des Jahres 1871 und da kann man durchaus einige Parallelen zur Gegenwart ausmachen, Beyoncés und Taylor Swifts gab es schon in alter Zeit.
Fremdenrundfahrt durch Wien
Anfänge des Massentourismus

13.04.2024 20 min

Wer denkt, dass der Massentourismus eine jüngere Innovation ist, der wird vielleicht überrascht sein zu hören, dass schon vor über hundert Jahren ganze Wagenladungen "Fremder" durch die Städte gekarrt wurden. Der Wiener Autor Ludwig Hirschfeld mischte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts unter eine solche Reisegruppe und war heilfroh ihr wieder zu entkommen. Offenbar gab es in Wien auch geheimnisvolle, von Bodyguards beschützte Bahnreisende: vermutlich ist aber allen klar um wen es sich dabei gehandelt haben muss, denn auch gekrönte Häupter verspürten manchmal die Lust an die schöne blaue Adria zu fahren. 
Amerikanische Hotels
Von Elevatoren und Schaukelstühlen

06.04.2024 22 min

Was sich wie die Beschreibung des Inneren eines viktorianischen Raumschiffes anhört, sind nichts weiter als Personenaufzüge (sogenannte "Elevatoren") in einem amerikanischen Hotel des frühen 20. Jahrhunderts: der europäische Gast sieht sich mit faszinierenden und atemberaubenden Hightech-Helfershelfern konfrontiert, nicht zuletzt wegen solchen Innovationen erhielten die Vereinigten Staaten wohl den Übernahmen "Land der unbegrenzten Möglichkeiten", das gelobte Land also in welchem man sich vom Schuhputzer oder Tellerwäscher bis zum Millionär hocharbeiten konnte. Ob das heute immer noch so läuft?
Opfer unserer Berge
Spuren im Schnee der Vergangenheit

30.03.2024 20 min

Opfer der Berge: Walter Hagen, Cellist und Kurarzt geriet 1902 auf einer Skitour in den Alpen in eine Lawine und verlor dabei sein Leben. Hagen wird im Nachruf von Fanny Praechter-Haas als musikalisches Wunderkind beschrieben, allerdings liessen sich diesbezüglich keine weiteren Belege finden, der Versuch Hagens Profil schärfer zu zeichnen stellte sich als schwieriges Unterfangen heraus. 
Fünftausendjährige Königsgräber
Ein Wüstentrip mit Hacke, Schaufel und Pinsel

23.03.2024 21 min

Die Begeisterung für Archäologie scheint ungebrochen, auch heute noch verzeichnen Berichte und Reportagen zu Ausgrabungen und Entdeckungen grosse Aufmerksamkeit. In alter Zeit war das nicht anders, Ausgrabungsleiter waren in den Augen der Öffentlichkeit fast so etwas wie Popstars, das gilt selbstverständlich auch für den Briten Leonard Woolley. Und selbst die Krimiautorin Agatha Christie war begeistert, sie lernte beim Besuch einer Grabung in Mesopotamien ihren künftigen Gatten Max Mallowan kennen.
Herberge und Heimat: Bilder aus Berlin
Knotenpunkt des Ostens und des Westens

16.03.2024 17 min

Der Ausflug geht ins Berlin des Jahres 1930, die Stadt bildete eine Schnittstelle zwischen Ost und West und war ein faszinierendes, lebendiges Durcheinander allerlei Völker. Die Armut vieler Menschen die in dieser Metropole ihr Glück suchten wurde dabei vom Autor Franz Hessel nicht ausgespart, genauso wenig wie die Erwähnung der damals in Mode gekommenen Kinderkrippen. Ein Utopia war Berlin vermutlich nicht, aber eine pulsierende City die in vielerlei Hinsicht eine Weltstadt war und immer noch ist.
Entdeckungen
Augen auf... das da draussen nennt sich "Welt".

09.03.2024 24 min

Der britische Schriftsteller Hilaire Belloc mit seinen mit Entdeckungs-Gedanken von 1929. Fazit: der Blick- oder Betrachtungswinkel hat einen grossen Einfluss darauf wie wir unsere Umwelt wahrnehmen. Aus demselben Jahr stammt der Reisebericht des ATLANTIS-Verlegers Thomas Hürlimann, er beobachtete ganz genau die kuriosen Auswüchse die der Tourismus mit sich brachte. Zum Dessert gibt es dann noch ein leicht ver-rücktes Soundprojekt von John Blacksteam und Don Guelle.
Eine Schreckensnacht
Aus den Memoiren eines Redakteurs

02.03.2024 20 min

Ein solcher Albtraum, respektive eine solche "Schreckensnacht" wie die geschilderte von 1874, wird vermutlich auch heutzutage noch von Medienschaffenden durchlebt: bin ich gut genug, genüge ich meinem Publikum oder bin ich gar gescheitert? Da verhält es sich mit den bemalten Steinen vermutlich einfacher, die bereiten immer und jedermann Freude: ein herzliches Dankeschön an MONI für die Erlaubnis, dass seine wunderschön gemalte "Sternsteinlady" das Cover dieser Zeitrisse-Episode zieren darf.  
Lady Emma Hamilton
Eine klassische "Rise and Fall"-Biografie

24.02.2024 20 min

Die Engländerin Lady Emma Hamilton (1765-1815) galt einmal als schönste Frau ihrer Epoche. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend stieg sie auf abenteuerlichen Wegen bis in die höchsten Gesellschaftsschichten auf, stürzte zuletzt aber ab wie Ikarus welcher mit seinen Wachsflügeln der Sonne zu nahe gekommen war. 
Wir Magier
Unterhaltung in alter Zeit

17.02.2024 16 min

Die Unterhaltung vor hundert Jahren war eine andere, man erfreute sich an Geschichten, Märchen, Anekdoten oder wie im Fall von "Wir Magier" an einer lehrreichen Parabel. Im 21. Jahrhundert haben die wenigsten für so etwas Zeit, lieber schnell ein Video basteln, hochladen und für das sinnfreie Machwerk zwei Millionen Likes einheimsen. Tja, also manchmal überkommt einen schon das Gefühl früher sei alles besser gewesen. Okay, das ist jetzt vielleicht auch ein Trugschluss, aber Gedanken drüber machen kann man sich trotzdem.
Julius Siber: Totentanz... Da Capo! (Teil 3)
Zeitgenössisches Siber-Portrait und Rezensionen

10.02.2024 21 min

Nach dem auf zwei Zeitrisse-Episoden aufgeteilten "Totentanz" kommen wir jetzt zum "Da Capo", der Zugabe, dem Bonusmaterial, sprich der schreibende "Sonderling mit der Geige" im Spiegel seiner Zeit: ja, als Violinist war er ein umjubelter Star dem sich die Welt zu Füssen warf, die Rezension zu "Novellen, die ein Spielmann schrieb" hingegen ist schon beinahe ein Verriss, ich denke Buchkritiker von heute sind zurückhaltender, oder täusche ich mich da etwa?
Julius Siber: Totentanz (Teil 2)
Das Drama steuert unhaltbar dem Final entgegen.

03.02.2024 37 min

Nein, an dieser Stelle wird nicht verraten wie die Geschichte um Geheimrat Mühlingk ausgeht, da muss man sich schon durch die Episode durchhören um das herauszufinden. Viel Spass! 
Julius Siber: Totentanz (Teil 1)
Ouvertüre, das Unheil positioniert sich

27.01.2024 35 min

Die dramatische Züge annehmende Geschichte "Totentanz" war Teil des Buches "Novellen die ein Spielmann schrieb" (1904) von Dr. Julius "Jules" Siber: der deutsche Violinist und Schriftsteller kam im Zeitrisse-Podcast schon einmal zu Ehren und zwar mit "Tantalusseelen". Der Länge wegen wurde die Geschichte auf zwei Zeitrisse-Episoden verteilt, in einem dritten Teil folgen dann noch eine Siber-Biografie von 1908 sowie eine Buchrezension von 1904. Die Lady auf dem Podcast-Cover übrigens von Alfons Mucha, der geniale Plakatkünstler der Jugendstil-Epoche und seine Muse Sarah Bernhardt tauchen beide in Sibers "Totentanz" auf.
Gepflegte Küche
Alles nur eine Frage der Sauce?

20.01.2024 25 min

Ganz einfach nur herrlich wie sich Anton Mayer anno 1929 in die "Küchenschlacht" warf: Kochen ist eine Kunst und alle die diese Kochkunst beherrschen sind wahre Künstler, so in etwa die Quintessenz der Botschaft des Kunsthistorikers. Aber wehe du verwendest Mehl für deine Sauce...
Hausmusik von einst (Teil 2)
"Absolutly Live" und ohne doppelten Boden!

13.01.2024 22 min

Im zweiten Teil der "Hausmusik von einst" treffen wir auf den "Popstar" Franz Liszt und den Klaviervirtuosen Felix Mendelssohn, seine Schwester Fanny und ein paar Prinzessinnen. Schlussendlich konnte dem Autor Graf Nikolaus von Rehbinder doch noch eine rudimentäre Biographie zugeordnet werden, die Zeitrisse-Redaktion wurde für einmal nicht in alten muffigen Büchern, sondern in einer digitalen Uni-Datenbank fündig.
Hausmusik von einst (Teil 1)
Zur Musikszene des 19. Jahrhunderts

06.01.2024 19 min

Wenn man sich "Hausmusik von einst" anhört, dann bekommt man unweigerlich das Gefühl, das alles sei nicht wirklich neu. Reichen die Wurzeln der uns geläufigen "Popkultur" etwa weiter zurück als gedacht? Vermutlich schon, die Menschen waren schon immer süchtig nach Unterhaltung. 
Prosit Neujahr
Plopp... wir feiern Silvester!

30.12.2023 15 min

Prosit Neujahr! Aber Vorsicht, unter die bunten Pastellfarben der Tapete mischen sich plötzlich auch düstere Pinselstriche. Nein, wir sind bei Edgar Allan Poe, dem Meister der "Southern Gothic" gelandet, die "Silvesterglocken" wurden von einem unbekannten Autor verfasst und der hatte sich nicht Fetzen des farbigen Wandbehangs, sondern dazugehörige graue Tapetenkleber-Proben unter das Mikroskop gelegt. Merke: Fassaden haben immer zwei Seiten. Unsere Vorfahren konnten aber auch anders; heiter, fröhlich, positiv...
Five o'Clock Tea
Lust auf Tee, Kaffee oder Gebäck?

23.12.2023 17 min

Mal ehrlich, wäre es nicht reizvoll der wundervollen Tradition des Fünf-Uhr-Tees neues Leben einzuhauchen? Wie? Das sei aus der Zeit gefallen weil heutzutage niemand mehr "Butler" oder "Mädchen" beschäftigt die den Gastgebern zur Hand gehen könnten? Okay, das ist schon ein ziemlich gewichtiges Argument das gegen ein solches Vorhaben spricht.
Das Bedienen der Gäste
Im Prinzip eine simple Anleitung, also im Prinzip.

16.12.2023 18 min

"Das Bedienen der Gäste": wenn man sich diese paar einfachen Regeln aus dem Kochbuch "Neuzeitliche Küche" (1931) verinnerlicht, ist der Erfolg eigentlich vorprogrammiert und der Abend gerettet. Ausser, also an welcher Stelle der Reihenfolge soll jetzt Frau Schwiegermama bedient werden wenn sie ebenfalls an der Festtafel sitzt? Okay, einfach nochmals durchhören und scharf nachdenken, da darf man sich keinen Fehler erlauben.
Ottilie W. Roederstein
Künstlerin und Kunstwerk

09.12.2023 17 min

Ein Blick auf die Staffelei, respektive die Bilder der Malerin Ottilie W. Roederstein. Das W. im Namen braucht übrigens nicht gegoogelt zu werden, es steht für Wilhelmine. Ausserdem in dieser Episode: Ein neues vapoetisches Zitat von Raphaelius Alva Grusser und ein Werbespot für ein sympathisches Brockenhaus im Zürcher Oberland.  
Sylt
Reif für die Insel?

02.12.2023 18 min

"Der Mensch braucht Erholung", zu diesem Schluss gelangte Dr. Dierchs in seinem "Sylt"-Artikel den er 1893 in der Zeitschrift "Illustrierte Welt" veröffentlichte; der Bericht gewährt einen Einblick in den Tourismus des 19. Jahrhunderts. Sylt mit seinen Seebädern war eine Traumdestination geworden, gerade eben auch für Menschen die damals vom Tempo der Industrialisierung regelrecht überfahren wurden und dringend eine Auszeit brauchten, vermutlich war diese Zeit der Ursprung für Begriffe wie "Ferien" und "Urlaub". Übrigens fühlte sich nicht nur der einfache Arbeiterstand wohl auf Sylt, auch eine waschechte Königin hatte sich in das Eiland verliebt.
Ist der Mensch ehrlich?
Ein Praxistest im Jahr 1929

25.11.2023 16 min

In Foyer des Berliner Kinos "Die Kamera" untersuchte anno 1929 der Journalist Egon Larsen die Ehrlichkeit der Kinobesucher. Die Biographie des Autors ist nicht minder spannend als das Resultat dieses Feldversuchs: Nach einem Berufsverbot Mitte der 1930er-Jahre ging Larsens Weg quer durch Europa bis nach London, die finale Destination in welche ihn seine Flucht vor den Nationalsozialisten führte.  
Alfred Huggenberger: Der Pflüger
Hinterm Pflug... Verse eines Bauern

18.11.2023 16 min

Die oft beschworene "Bauernschläue" in Verse gegossen von einem der es ja wissen musste, Alfred Huggenberger, Bauer und Schriftsteller, kannte sich nicht nur mit Pflügen und Ochsen aus, sondern auch mit Tintenfässern und Schreibfedern. Überhaupt, die erfolgreichsten Bauern findet man im Elsass, naja, das behauptet jedenfalls ein Artikel aus dem Jahre 1874.
Gottfried Keller und die Marlitt
Über einen Dichterfürsten und eine Starautorin

11.11.2023 18 min

Wer hat Angst vor schriftstellernden Frauen? Der Schweizer Schriftsteller Gottfried Keller für einmal in einem anderen Licht, im 1890 in der Zeitschrift "Die Gartenlaube" veröffentlichten Nachruf bricht er eine Lanze für die deutsche Autorin Eugenie Marlitt. 
Buch der Erfindungen
Ein Hohelied auf die Technik?

04.11.2023 13 min

Das Zeitalter der Industrialisierung im 19. Jahrhundert wurde eigentlich erst durch technische Innovationen von Erfindern und Tüftlern auf allen Gebieten der Wissenschaft möglich; der Glaube an die Technik konnte Berge versetzen, zumindest liessen sich solche geographischen Hindernisse nun auch mittels Tunnelbau durchstossen. Mensch und Umwelt konnten meist nicht Schritt halten mit dem rasanten Tempo der technischen Entwicklung und manchmal denke ich, dass sich daran bis zum heutigen Tag nicht viel geändert hat. 
Pompeji
Raucht da was an der Spitze des Vesuvs?

28.10.2023 28 min

Kurz nachdem der hier vertonte Artikel "Pompeji" von Wilhelm Marr (eine gelungene journalistische Beschreibung des Ausgrabungsortes, respektive der Stadt Pompeji die im Jahr 79 n. Chr. unter einer meterdicken Ascheschicht verschwand) in der "Gartenlaube" veröffentlicht worden war, kam es am 26. April 1872 zu einem Vulkanausbruch des Vesuvs, 20 unvorsichtige Schaulustige verloren dabei ihr Leben. Zeitsprung: Derzeit - im Herbst 2023 - ist das komplizierte geologische Gefüge im Bereich des Vulkans wieder in Bewegung, gespannt wird die Lage beobachtet, kommt es zu einem Ausbruch oder legt sich der mächtige Berg wieder zum Schlafen hin? In der Mitte dieser Episode versucht uns der Pausenclown (Raphaelius) allerhand schmackhaft zu machen, Angebote die man ganz einfach ausprobieren muss, vom Dampfkaffe bis zum Zeitrisse-Spendensparschweinchen.  DON GUELLE
Die Marquesas-Inseln
Auf Entdeckungsreise in der Südsee

21.10.2023 21 min

Diesmal geht die Reise weit, wir landen mit dieser Zeitrisse-Episode auf den Marquesas-Inseln und schauen uns da ein wenig um, wir lassen die Seele baumeln an einem der Traumstrände und der ein und andere lässt sich vielleicht sogar ein Tattoo stechen. Raphaelius führt uns durch die Bücherecke und zum Schluss gibt es dann noch eine spannende Annonce zu hören: ein unglaublich guter Trommler ist auf der Suche nach neuen Mitstreitern...
Tantalusseelen
Qualen und Leiden der Kunstjünger

14.10.2023 22 min

"Tantalusseelen" ist eigentlich ein Kapitel aus Jules Sibers «Novellen die ein Spielmann schrieb», ein Büchlein von 1904. Dr. Julius "Jules" Siber (1871-1943) war wie seine Zeitgenossen berichten, ein facettenreicher Kerl; einerseits begnadeter, umjubelter Violinist der immer wieder die begleitenden Pianisten zur Verzweiflung trieb indem er mitten im Vortrag zu improvisieren begann, andererseits gab er den schrulligen Schreiberling der sich okkulten Dingen widmete. Seine in dieser Zeitrisse-Episode vertonte Beschreibung der Qualen und Leiden von Kunstschaffenden müsste eigentlich Pflichtlektüre für angehende Künstler sein. Willst du dir das wirklich antun? Willst du dich für Ruhm und Ehre der Chimäre an den Hals werfen, Tantalusqualen erleiden? Überlege es dir gut... es gibt kein zurück... Mit den Stimmen von Don Guelle, Raphaelius Alva Grusser und Irene Treegarden.
Sensationen
Alles für den Nervenkitzel!

07.10.2023 20 min

Sensationen! Sich in einem Fass einen Wasserfall hinunter zu stürzen oder mittels Katapult als "menschliche Kanonenkugel" aus einem Rohr schiessen zu lassen; zwecks Steigerung des Nervenkitzels war der Fantasie schon im 19. Jahrhundert keine Grenzen gesetzt und eigentlich hat sich daran bis heute nichts geändert. Raphaelius bewirbt zusätzlich das 5. Teapotrace welches am Sonntag, 22. Okt. 2023 in Trübbach, St. Gallen stattfindet, die grossartige Show mit den wilden Teekesseln sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.  
Das Reisen in der guten alten Zeit
Inklusive Anleitung zum Kofferpacken!

30.09.2023 19 min

Ob "Das Reisen in der guten alten Zeit" gemütlicher war als in unserer Epoche? Nun, man reiste bestimmt weniger luxuriös als heute und brauchte mehr Zeit dafür, ausserdem bezweifle ich, dass man mit dem nach Anleitung geschnürten "Felleisen" von anno Domini durch eine neuzeitliche Gepäckkontrolle kommen würde. Dass bei reger Reisetätigkeit immer wieder mal ein paar Touristen spurlos "verschwinden" ist auch nicht gänzlich neu, das ist ein Phänomen das zum Tourismus gehört wie die Sohle zum Schuh, oder wie Raphaelius sagen würde, wie die Schaufel zum Kohletender...
The Grapes
Ein Pub als Dreh- und Angelpunkt

23.09.2023 20 min

The Grapes, was für ein bezauberndes Pub, nur schon wegen dieser gemütlichen Kneipe lohnt sich ein Besuch der Metropole London. Aber wer weiss was die Zukunft noch bringen wird, das sogenannte "Beizensterben" grassiert auch im alten Britannien, die neuesten Statistiken jedenfalls prophezeien diesen Oasen der Geselligkeit düstere Zeiten. Ein Thema das auch in der Schweiz eines ist, die Schauspielerin Sabina Deutsch verdeutlicht das in ihrem Stück Friedau mit dem sie im Sternenkeller in Rüti gastiert: sie lässt in der Rolle der Wirtin Romy die Geschichte der Gaststätte Friedau noch einmal Revue passieren bevor die Beiz für immer schliesst.
Paris
Die Stadt der Liebe, echt jetzt?

16.09.2023 19 min

Paris... ein akustischer Ausflug in die Hauptstadt der Grande Nation. Der Städtetrip beginnt mit einer Geschichte über die erste Pariser Droschkenkutscherin, danach steht ein Besuch der Grabstätte des amerikanischen Sängers Jim Morrison auf dem Friedhof Père Lachaise an, selbstverständlich fährt man da mit der Metro hin. Die Geschichte von Paris hat neben aller Romantik auch dunkle Kapitel vorzuweisen, die französische Revolution Ende des 18. Jahrhunderts etwa, da standen Guillotinen nicht nur zu dekorativem Zweck auf den öffentlichen Plätzen herum. Ich konzentriere mich allerdings mittels einem Bericht von 1912 auf die "Apachen", das Verbrechergesindel das die Pariser Strassen damals unsicher machte...
Illumination in Rom
Eine gut ausgeleuchtete Geschichte

09.09.2023 16 min

Illumination - der Einsatz von Licht zur dekorativen und künstlerischen Gestaltung - ist keine Erfindung der Neuzeit. Der Journalist W. Marr schildert uns in seinem Bericht von 1872 eine faszinierende Lichtshow die einige historische Stätten in Rom in magisches Licht tauchte. Feuerwerk, brennende Pechkränze, Feuerschalen, die Geschichte scheint lebendig zu werden. Ist das da neben den vestalischen Jungfrauen etwa Julius Cäsar? Mittlerweile befinden wir uns im Herbst, deshalb direkt aus der Zeitrisse-Redaktion die Wetterspezialistin Irene Treegarden mit erhellenden Worten zum September.
Vor der Vorstellung
Zirkus... zurück in die Manege!

02.09.2023 18 min

Nach der Zeitrisse-Episode "Der Tiger ist los" gönnen wir uns in dieser Serie gleich nochmal eine Zirkus-Show: Neben einem weiteren, romantischen Text des mysteriösen Signore Saltarino zitiere ich in zwei Auszügen aus "Das Böse kommt auf leisen Sohlen" den Schriftsteller Ray Bradbury der den Blick hinter die Zirkuszeltblachen eines amerikanischen Wanderzirkus in den 1920ern wagt. DON GUELLE
Mondnächte
Einmal um die Welt bitte!

26.08.2023 17 min

"Mondnächte"... wer liebt sie nicht, also wenn der Mond majestätisch, riesengross und fast ein wenig unheimlich am Himmel klebt! Für die fünf nächtlichen Szenen die Irma Prinzessin Odescalchi in den 1920ern zu Papier brachte, setzte ich eben so viele Stimmen ein: es entstanden dabei akustische Bilder die nebeneinander an die Wand gehängt eine Einheit, eine kleine Weltreise ergeben. Dankeschön an Raphaelius Alva Grusser, Philipp Binggeli (Akzent D), Chantal-Anne Müller ( www.velvetvoice.ch ) und Dominik Zeltner von www.mietmaul.ch die bei dieser literarischen Mond-Observation spontan mitgemacht haben... DON GUELLE
Kleine Kletterpartie
Angst, zittrige Knie? Ach was...

19.08.2023 16 min

Eine vermeintlich "Kleine Kletterpartie" die in ein hochgefährliches Abenteuer mündet: solche oder ähnliche Situationen haben sicher alle schon mal erlebt, oder? Unbeschreiblich die Erleichterung und das Glücksgefühl wenn die Chose gut ausgegangen ist. Bei der akustischen Umsetzung der Story von Walter Petry versuchte ich mit Stimme und begleitendem Ambiente eine Art emotionalen Steigerungslauf aus dem Ärmel zu zaubern... 
Der Tiger ist los!
Zirkus im Wandel der Zeit

12.08.2023 16 min

Erstens: mit einem reisserischen Titel wie "Der Tiger ist los!" hattest du im 19. Jahrhundert deine Leserschaft auf sicher. Zweitens: die Zirkuswelt war damals noch ein Publikumsmagnet. Drittens: "entflohene Bestien" sind auch 2023 für Sauregurkenzeit-Schlagzeilen gut, siehe den "Berliner Löwen", auch wenn das vermeintliche Raubtier vermutlich doch nur ein Wildschwein war. Viertens: Zirkusunterhaltung in allen möglichen Formen gibt es immer noch (trotz der erdrückenden Konkurrenz der heutigen Freizeitindustrie), präsentiert von Unternehmern und Artisten die felsenfest an ihre Sache glauben und sich dafür in die Schlacht werfen. Ein Insidertipp: Gib dem Zirkus mal wieder eine Chance und besuche eine Vorstellung, vielleicht springt ja die Zirkusmagie auf dich über.
Was aus dem Phonographen alles werden kann
Aller Anfang basiert auf einer Idee

05.08.2023 19 min

Unglaublich in welchem Tempo sich technische Neuheiten entwickeln: Im Nullkommanix werden sie von der Menschheit akzeptiert und ins gesellschaftliche Leben integriert. So betrachtet bewegen wir uns immer fast mit einem Bein in der Zukunft. Der Verfasser des Artikels "Was aus dem Phonographen alles werden kann" traf 1893 mit seinen visionären Zukunftsgedanken so ziemlich ins Schwarze. Ein Leben ohne Smartphone, PC, Tablet, Soundcloud und Social Media ist für unsereins im 21. Jahrhundert mittlerweile unvorstellbar. Oder etwa doch? Naja, also irgendwie bekomme ich lieber Sprachnachrichten anstatt Tonwalzen von Mr. Grusser. Der Typ auf dem Cover heisst übrigens Thomas Alva Edison...
Falschmünzer
Falschgeld, Blüten und zwielichtige Gestalten

29.07.2023 17 min

Ein Bekannter von mir, Offsetdrucker, sah sich in den 1990ern nach einer neuen Anstellung um. In einem verschlafenen Vorort von Zürich schaute er bei einer kleinen Druckerei rein und da hätte eigentlich alles gepasst: Job, Arbeitsweg, Gehalt und der Chef schien auch sympathisch. Allerdings kam es zu keinen weiteren Verhandlungen, der Inhaber flog kurz danach auf, in seinem Printshop fand die Polizei einen Koffer mit gefälschten Dollarnoten und die dazugehörigen Druckplatten, übrigens alles von hervorragender Qualität.  Nun, wo Bargeld kursiert gab es schon immer auch Betrüger, Detlev von Liliencron hat der Gilde mit "Die Falschmünzer" eine bezaubernde Ballade gewidmet. Schliesslich steht eine weitere Runde von "Die irren Abenteuer eines Kaffeehandelsreisenden" an, Kaffi Raphi wird gemeinerweise wieder einmal von der Technik sabotiert.  
Die Dame mit dem Todtenkopf
Wu-huhu... jetzt wird's unheimlich!

22.07.2023 17 min

"Die Dame mit dem Todtenkopf"... Todtenkopf mit "dt"? Richtig, das ist die Schreibweise aus dem 19. Jahrhundert und die wollte ich unbedingt beibehalten weil's halt so herrlich "vintage" ausschaut, auf die Gefahr hin, dass nun Germanisten und Pädagogen dagegen Sturm laufen werden. Aber mal ehrlich, eigentlich ist das mit der Rechtschreibung mittlerweile ja egal, wenn ich aktuelle Zeitungen lese, dann fühlt sich das oftmals so an wie der Besuch in einem Horrorkabinett der Orthographie. Nun, unheimliche Geschichten kommen immer gut an und Fake News sind definitiv keine Erfindung der Neuzeit, die gab es schon anno Domini, bloss hiessen die damals noch "Zeitungsenten"...
Staub
Über Stock und Stein...

15.07.2023 19 min

Staub stellte die Menschheit schon immer vor Probleme, daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch wenn im vertonten Artikel von 1907 angezweifelt wurde, es sei wohl unmöglich das riesige italienische Strassennetz jemals zu asphaltieren, so wurde dies doch vollbracht, die Länge der befestigten Strassen in Italien beträgt heutzutage ca. eine halbe Million Kilometer, staubige Strassen waren also definitiv gestern. Schlussendlich wird gefeiert, nein, Professor Grusser hat noch keine passende Flugbegleiterin gefunden, wir feiern viel mehr ein Jubiläum, sprich 1 Jahr Zeitrisse-Podcast, da knallen nicht nur die Korken!
Die Erziehung des Achilles
Pädagogik im Wandel der Zeit

08.07.2023 16 min

Erziehungsberechtigte und Pädagogen standen schon 1872 vor gigantischen Bauklötzen, respektive schier unüberwindbaren Stolpersteinen. Dass im jeweiligen Gegenüber offenbar immer ein Alien gesehen wird, daran hat sich für Eltern, Kinder und Lehrer bis heute nichts geändert. Da sehnt man sich doch glatt nach der Erziehungskultur der alten Griechen, daher auch der Name dieser Podcast-Episode: Achilles. Ach ja, Lady Treegarden hat sich übrigens auch wieder einmal eine Sprechrolle ergattert... Und dann muss auch wieder mal die Werbetrommel gerührt werden, für Kaffi Raphi respektive seinen Zampano im Hintergrund (Raphaelius), den bezaubernden Wanderzirkus Variété Pavé und meine Herzensangelegenheit, den Rockzirkus, für den ich unter dem Pseudonym Mellow seit 20 Jahren Artikel über atemberaubende Musik verfasse, an dieser Stelle mal wieder ein herzliches Dankeschön für die Platzierung der Zeitrisse-Werbung auf dem RZ-Portal lieber Remo4, LONG LIVE ROCK! 
Sommerfestivals
Sommerzeit... Festivitätenzeit!

01.07.2023 21 min

Ganz einfach nur herrlich die Rezension des Festivals zum 25. Jubiläum der Münchener Künstlergenossenschaft das anno 1893 in München und am Starnberger See durchgeführt wurde. Auch wenn es 1892 zur Abspaltung der "Secession" (u.a. mit dem genialen Maler Franz Stuck) gekommen war, die Genossenschaft scheint langfristig dennoch relativ krisenfest gewesen zu sein, einzig von 1939 bis 1946 war die MKG inaktiv.  Fröhlich und oftmals recht laut wird auch 130 Jahre später noch gefeiert. Ich persönlich mag es einfach und direkt, deshalb auch die Tipps mit der furiosen Rockband Wild Turkey die an den Gestaden des Pfäffikersees (8. Juli 2023, 19:30, Seequai Pfäffikon) zu einem Gratiskonzert einlädt sowie der Hinweis auf's Variété Pavé mit der unterhaltsamsten Circus-Show die mir bekannt ist... Don Guelle
Der Felsenaufzug auf die Hammetschwand
Ein ausserordentlich kühnes Bauwerk

24.06.2023 16 min

Lust auf einen Ausflug? Also ich wüsste da was... wie wäre es mit einer kleinen Wanderung im Herzen der Schweiz auf dem Bergrücken des im Kanton Nidwalden gelegenen Bürgenstocks? Der Felsenweg kann auch von wenig geübten Wanderern bewältigt werden und hat grandiose Aussichtspunkte im Angebot. Der Höhepunkt ist dann natürlich der Felsenaufzug, eine atemberaubende technische Innovation aus der Zeit der Belle Époque. Des Weiteren gewährt uns Kaffi Raphi wieder einen Einblick in das durchaus nicht ungefährliche Leben eines Kaffeehandelsreisenden. Die Sprecher der Felsenaufzug-Episode: Don Guelle, Raphaelius Alva Grusser, Sonja Lumpert und Fräulein Silbenstein.
Die Kunst, Zeit zu haben
Hätten Sie kurz Zeit für uns?

17.06.2023 20 min

Die "Zeit"... ein unerschöpfliches Thema, da könnte man vermutlich 1001 Podcast-Episode dazu produzieren. Nun, hier mal ein kleiner Anfang, mit Professor Dr. Carl Hiltys Zeit-Gedanken aus dem 19. Jahrhundert etwa und weiteren zeitlichen Aussagen von Mark Twain, Albert Einstein und Raphaelius der sich durch ein Manuskript von Don Guelle rappt. Ach ja, wer mal eine professionelle Märchenerzählerin braucht, der wende sich bitte an Alexandra Stüssi die schillernde Prosatexte aus alter Zeit lebendig werden lässt, mit ihrer Erzählkunst verzaubert sie übrigens nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene.
Poesiealbum №3
Von Zeus, Venus, einem Virtuosen und 'nem Coffee Boy

10.06.2023 15 min

Glücklicherweise ist die Menschheit während dem prüden und ziemlich zugeknüpften viktorianischen Zeitalter nicht ausgestorben, Männlein und Weiblein fanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder zurück zur alten Lebensfreude. Auch der nebulöse Dr. F. Mehns beteiligte sich 1912 mit seinem Werk Vita-Venus an diesem munteren bunten Treiben, er wirbelte die alte Götterwelt durcheinander und sparte nicht mit Zutaten aus der Sparte Erotik. Dankeschön an dieser Stelle an Sonja Lumpert die sich die Rolle der Venus übergestreift hat. Der Reimereigen führt schlussendlich in die Gegenwart in der ein junger Mann unter dem Sternenhimmel seinen nächtlichen, vapoetisch angehauchten Gedanken Ausgang gewährt... 
Im Wein ist Wahrheit
Von Wein und... Kaffee!

03.06.2023 19 min

Von Wein, Kaffee, Malerei, alten Griechen, allerlei Eseln und damit einhergehender Auswirkungen, sprich vom Genussmittelkonsum über den Rauschzustand bis zu den Kinderkrankheiten des Kaffeeapparates "Goldesel" den ein gewisser Raphaelius Alva Grusser erfunden hat.  
Cäcilie von Rodt: Reise einer Schweizerin um die Welt
Fällt ins Kapitel: Heldinnen und Abenteuerinnen

27.05.2023 21 min

Weshalb stehen eigentlich Abenteuerinnen immer im Schatten von Indiana Jones? Lange vor dem fiktiven Dr. Jones und nicht erst seit Lara Croft gab es schon reale Damen die sich durch den Dschungel schlugen, sich ans Steuer setzten oder mit Fluggeräten in die Wolken eintauchten. Unkonventionell in alter Zeit, selbst noch im 20. Jahrhundert, nichtsdestotrotz schrieben diese emanzipierten Frauen Geschichte, Cäcilie von Rodt war dabei nur eine von vielen!  Danke an Chantal-Anne "Velvet Voice" Müller die sich in der Rolle der Abenteuerin problemlos zurecht fand, was nicht zuletzt ihre begeisternden Messages von "unterwegs" beweisen, ich habe mir erlaubt sie in diese Folge einzubauen.  Don Guelle
Mannigfaltiges №2
Von orientalischer Malerei und Dampfkaffee

20.05.2023 17 min

"Mannigfaltiges"... mit einem kunterbunten Mix aus kurzen Artikeln liessen sich in alter Zeit tausende und abertausende Zeitungs- und Magazinseiten füllen, das Publikum liebte diese "Gebrauchsliteratur", ergötzte sich am Glück und Pech der Mitmenschen, es liess sich aber auch inspirieren und mitreissen. Von der Rezension eines Bildes, Berichten über zündende Ideen ("Startups") bis hin zum Karriere-Leitfaden für Jungunternehmer, jawohl, auch diese Zeitrisse-Ausgabe hat wieder einiges zu bieten, inkl. Kaffi Raphi der inmitten wallender Dampfwolken im Dunstkreis des Variété Pavé auftaucht...
Vom Gordon-Bennett-Wettfliegen in Zürich
Einmal mehr in die Lüfte!

13.05.2023 19 min

Der amerikanische Verleger Gordon Bennett, Stifter des gleichnamigen Ballonwettfliegens, trifft 1909 auf den Schweizer Bundesrat Ludwig Forrer, zumindest in dieser Zeitrisse-Episode welche den "Ballonsport" zum Thema hat. Die deutsche Berufsluftschifferin Käthe Paulus (alias "Miss Polly") schnallte sich derweilen mysteriöse Bündel auf den Rücken und sprang aus Ballons, sie gilt als Erfinderin des Fallschirms. 
New Switzerland (Ein Pfarrer aus Nashville) Part V
It all comes to an end... or?

06.05.2023 21 min

Und schon sind wir im finalen Teil von Anna Hulda Grivellys kleiner Hohenwald-Saga angelangt. Hier begegnet uns ein Pfarrer aus Nashville dem es die Schweizer Siedler sicherlich nicht immer einfach gemacht haben. Und Dee Philipp Binggeli mit einem weiteren Zeitrisse-Auftritt: Er nimmt die Biografie von Hulda unter die Lupe. Ausserdem geht schon bald wieder das wunderbare Variété Pavé auf Tournee, dieses Jahr mit einigen Gastauftritten eines gewissen "Kaffi Raphi". Here we are in the final part of Anna Hulda Grivelly's little Hohenwald saga. We meet a pastor from Nashville who certainly didn't always have it easy with the Swiss settlers. Dee Philipp Binggeli with another Zeitrisse appearance: He takes a closer look at the biography of Hulda. Furthermore, the wonderful Variété Pavé will soon go on tour again, this year with some guest appearances by "Kaffi Raphi".
Frühjahrsmode 1912
Ein Ausflug in die Welt der Mode!

29.04.2023 15 min

"Fashion" interessiert nicht nur heute, schon vor über 100 Jahren war Kleidermode die vermutlich schönste Nebensache der Welt welche Frau und Mann gleichermassen begeisterte! Die Fabrikation von Textilien ist zudem eng verknüpft mit der Zeit der Industrialisierung, dieser Wirtschaftszweig mit all seinen Ausläufern war für viele Grossunternehmer ein Sockel auf dem so manches Imperium installiert wurde. 
Dee Philipp Binggeli - Talking Rattlesnake Encounter Blues
Beware of rattlesnakes!

23.04.2023 20 min Dee Philipp Binggeli / Tonquelle Hofer

Hear we go... hier ist der "Talking Rattlesnake Encounter Blues", ein Werk des Singer/Songwriters Dee Philipp Binggeli aus Sandy Utah. Ursprünglich Teil der Zeitrisse-Podcast-Episode "New Switzerland Part IV", jetzt auch als Solo-Veröffentlichung.  Hear we go... here's "Talking Rattlesnake Encounter Blues", the work of Sandy Utah singer/songwriter Dee Philipp Binggeli. Originally part of the Zeitrisse podcast episode "New Switzerland Part IV", now also available as a solo release. 
New Switzerland (Tabak, Hühner, Klapperschlangen) Part IV
Think big: Eine Zeitrisse-Episode im XXL-Format!

22.04.2023 38 min

Aller Anfang ist schwer, das gilt auch für Ansiedler in New Switzerland / Hohenwald Tennessee um das Jahr 1900 herum: Hulda Grivelly beschreibt ein paar der Probleme mit denen die Zuzüger zu kämpfen hatten, darunter fallen auch Klapperschlangen. Der Schweizer Auswanderer Dee Philipp Binggeli hat ebenfalls gewisse Erfahrungen mit den Biestern gemacht, er erzählt davon in seinem "Talking Rattlesnake Encounter Blues". Zuguterletzt kündigt Raphaelius sein neues Projekt an: Kaffi Raphi! All beginnings are difficult, this is also true for settlers in New Switzerland / Hohenwald Tennessee around the year 1900: Hulda Grivelly describes some of the problems with which the immigrants had to struggle, including rattlesnakes. The Swiss emigrant Dee Philipp Binggeli also had certain experiences with the beasts, he tells about it in his "Talking Rattlesnake Encounter Blues". Last but not least, Raphaelius announces his new project: Kaffi Raphi!
Zum 111. TITANIC-Gedenktag
Wasser hat normalerweise keine Balken

15.04.2023 17 min

Vor 111 Jahren, am 15. April 1912, versank der Stahlriese Titanic in den eisigen Fluten des Meeres. 1514 Personen verloren ihr Leben, darunter auch Kapitän Edward John Smith, er ziert das Cover dieser Zeitrisse-Episode. Bereits zwei Wochen danach wurde im Sonntagsblatt "Schwizerhüsli" die Katastrophe noch einmal nacherzählt, in Reimform notabene, etwas obskur, aber vermutlich nicht ungewöhnlich für jene Epoche. Nicht minder gefährlich ging es auch auf dem Bodensee zu und her, dort erhielt der Schweizer Glattdeckdampfer Stadt Zürich den Übernamen "Teufelsschiff". 
New Switzerland (Nancy und die Struppigen) Part III
Mit der Kutsche durchs Umland von Hohenwald

08.04.2023 19 min

Die Fortsetzung der New Switzerland / Hohenwald-Saga, "Nancy und die Struppigen": Wir begleiten Hulda Grivelly um 1900 herum auf einen Ausflug; mit Kutsche und dem Pferd Dollie geht es in eine Gegend in der grossteils auf den Bau von Brücken verzichtet wurde. Und Raphaelius gibt auswanderungswilligen Landwirthen (kein Fehler, 1855 wurde das noch mit th geschrieben) einen groben Überblick über den Staat Tennessee. The continuation of the New Switzerland / Hohenwald saga, "Nancy and the Shaggy Guys": We accompany Hulda Grivelly on a journey around 1900, with a carriage and horse Dollie we go to an area where there were no bridges. With a text from 1855, Raphaelius roughly explains the state of Tennessee to farmers who want to emigrate.
New Switzerland (Plauderei aus Hohenwald) Part II

01.04.2023 17 min

Teil 2 der New-Switzerland-Saga von Anna Hulda Grivelly: Sie nimmt uns mit auf einen kleinen Rundgang durchs Nestchen Hohenwald, wir besuchen einen Laden, schauen uns den Knast an und schlussendlich stehen wir in einer kleinen Kirche. Und hier gleich nochmals für unsere Hörer in Übersee: Part 2 of the New Switzerland saga by Anna Hulda Grivelly: She takes us on a little tour of the Hohenwald nest, we visit a shop, look at the jail and finally we stand in a small church.  Zudem in dieser Folge: Reisen in früherer Zeit war alles andere als gemütlich, das zeigt uns ein Vertrag zwischen Kapitän und Passagier aus dem frühen 19. Jahrhundert.  Also in this episode: Traveling in the past was anything but comfortable, as we can see from a contract between captain and passenger from the early 19th century.
Glorreiche Luftballons
Wenn ich ein Vöglein wär...

25.03.2023 19 min

Wie der Mensch sich in die Lüfte erhob: Raphaelius hat mal wieder in seiner Technikbibel von 1880 gegraben und ist auf erstaunliche Texte zum Thema Ballonfahrt, respektive zur Entwicklung des Fliegens gestossen. Ich selber bin über den Winterthurer Schriftsteller Jakob Christoph Heer gestolpert der sich ebenfalls in die Wolken hinauf wagte, zumindest literarisch. 
New Switzerland (Lewis County Tennessee) Part I
Auf zu neuen Ufern!

18.03.2023 20 min

Hulda Grivelly beschrieb in ihren 1903 erschienenen, herrlich formulierten Aufsätzen die kleine Auswanderergemeinde "New-Switzerland / Hohenwald" im Bundesstaat Tennessee. Schweizer und Deutsche versus die "Englischen", respektive die "Südländer", das verhält sich in etwa so, als wären die Erstgenannten auf einem fernen Planeten auf Ausserirdische gestossen. Naja, vielleicht auch anders herum und erstere waren die invasiven Aliens, so ganz genau weiss man es nicht, für ausreichend Situationskomik ist jedenfalls gesorgt. Und vielleicht kennt ja noch jemand Philipp Binggeli (aka Dee, siehe Podcast-Cover) der sich den Fragen von Don Guelle stellt, in der Summe eine Menge Argumente um sich diese Zeitrisse-Episode anzuhören.
Goldfieber
Dies und das zum Thema Gold

11.03.2023 21 min

Goldfieber! Mit Hacke und Schaufel auf der Jagd nach dem glänzenden Metall das unermesslichen Reichtum verspricht, ein Bericht zum Goldrausch in Alaska am Ende der 19. Jahrhunderts. Die Hand mit dem Gold auf dem Podcast-Cover gehört übrigens zu Walter Majoleth, ein passionierter Schweizer Goldsucher der das Yukon-Gebiet kennt wie seine Westentasche. Professor Grusser hingegen widmet sich der Entstehung des begehrten Metalls und besucht den alten Griechen Archimedes der in seiner Badewanne zu bahnbrechenden Erkenntnissen gelangte. 
Sonnenmaschinen
Ursprung der Solarkraft

04.03.2023 16 min

Was zu Beginn des 20. Jahrhunderts als "unrentabel" galt, ist mittlerweile das Ding der Stunde: Sonnenenergie! Solar-Module spriessen derzeit wie Pilze auf den Dächern, statt Fahrzeugen die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, sind nun beinahe über Nacht strombetriebene Individualkutschen gefragt, irgendwie ver-rückt wie schnell die Zeit mal wieder rennt. Schlussendlich experimentiert Professor Grusserin seiner Kellerwerkstatt auch noch mit Kernfusion herum. Ob das wohl gut geht?
Neue Modetänze
Tanzen im Wandel der Zeit

25.02.2023 17 min

Aus einer vergangenen Zeit in welcher die Ururgrosseltern übers Tanzparkett fegten: Ich glaube der Verfasser des Artikels hatte gar nicht mal so sehr Angst vor all den neuen Tänzen, er fürchtete sich viel mehr vor der Jugend die sich über alle geltenden Konventionen hinwegsetzte. Nun denn, Hut ab vor dem scharfzüngigen Tanzkritiker M. Elsner, es war ein Riesenspass seine wunderbaren Satzgebilde für diese Zeitrisse-Episode zum Leben zu erwecken!
Ein Schienenstrang durchs Zürcher Oberland
Von Effretikon über Pfäffikon und Wetzikon bis nach Hinweil...

18.02.2023 19 min

Die Kemptthalbahn - von Effretikon bis Hinweil. Nein, kein Schreibfehler, im 19. Jahrhundert schrieb man Hinwil wirklich noch mit "eil" am Schluss. Wie dem auch sei, der Bau von Bahnlinien produzierte immer und überall auf der Welt eine Unmenge damit zusammenhängender Geschichten, so geschehen auch im Zürcher Oberland. Wir rezitieren in dieser Zeitrisse-Episode in Originallänge übrigens auch Dr. Helds Originalgedicht zur Streckeneinweihung im Jahr 1876, vermutlich ist es das allererste Mal, dass seine Reime auf den Podcast-Portalen dieser Welt auftauchen, sozusagen eine Weltpremiere. 
Kommunikation 1.0
Von der Wachstafel zu E-Mail

11.02.2023 19 min

Mit Kommunikation und den gängigen Kommunikationshilfsmitteln kennt sich jeder aus, ein Kinderspiel, wer das ABC der modernen Kommunikation beherrscht, der geht fast ohne Aufwand als Sieger vom Platz, oder etwa nicht? Tja, bei genauerer Überlegung tauchen plötzlich Zweifel auf, denn in alten Zeiten gingen aufgrund mangelhafter Kommunikation ganze Königreiche verloren. Heutzutage landest du in der Hitze der Informationsschlacht wegen einem falsch angeklickten Kontakt innert Sekunden in Teufels Küche.
Science Fiction 1908: Luftkrieg der Zukunft
Auge um Auge, Zahn um Zahn, Krieg oder Frieden?

04.02.2023 20 min

Science Fiction von anno 1908: Luftkrieg der Zukunft. Krieg im Zeitrisse-Podcast? Eigentlich nicht unserer Kernthema, an der im Meer der Zeit versunkenen aber von uns wiederentdeckten Story eines Autors mit dem Kürzel A.O.K. kamen wir nicht vorbei, trotz pazifistischer Grundeinstellung, denn "Was-wäre-wenn"-Geschichten dieser Art sind nun mal Eckpfeiler der Science Fiction und des Steampunks mit all seinen Unterkategorien.
Mannigfaltiges №1
In luftiger Höhe... und mehr...

28.01.2023 13 min

In alter Zeit nannte man die Sammelsurium-Ecke in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern "Mannigfaltiges", was für ein cooles Wort! In dieser Form kennt man das heutzutage nicht mehr, entsprechende Rubriken tragen mittlerweile alle möglichen und unmöglichen Namen. Im Zeitrisse-Podcast erlebt nun also "Mannigfaltiges" eine Renaissance, querbeet durch alle möglichen Themenbereiche, mit sinnigen und unsinnigen Botschaften aus allen erdenklichen Epochen.
Scharlatanerie gestern und heute
Tücken und Fallgruben des täglichen Lebens

21.01.2023 21 min

Raphaelius teilt mit uns seine Erfahrungen die er im Zusammenhang mit Scharlatanerie gemacht hat, sein Fazit: Vorsicht wer im im Cyberspace unterwegs ist, die Betrüger von einst tummeln sich mittlerweile nur einen Klick entfernt hinter deinem Display und versuchen dich mit hinterhältigen Tricks über den Tisch zu ziehen. Grusser sei wachsam! Eine Gastrolle als Kristallkugel-Wahrsagerin hat sich in dieser Zeitrisse-Folge Sonja Lumpert gesichert, gleichzeitig ist sie zusammen mit ihrem 4pfotigen Begleiter unser Episoden-Covergirl.
Das Spiegelbild in der Photographie
Spiegelnde Spiegel spiegeln spiegelnde Spiegel!

14.01.2023 20 min

Ein Spiegelbild zu fotografieren ist gar nicht mal so einfach wie man im neuen Zeitrisse-Podcast nachhören kann, wir nehmen die Angelegenheit deshalb zum Anlass einen kleinen Wettbewerb zu lancieren: Wer macht das gelungenste Spiegelbild-Porträt? Wer nicht selber ins Bild möchte der bediene sich seines Lieblingsteddys oder was immer grad greifbar ist, die Resultate können bei mir und bei Raphaelius im "Buch der Gesichter" in den entsprechenden Zeitrisse-Threads gepostet werden. 
Der Mann mit den 11 Frauen
Ein ziemlich obskurer Heiratsschwindler

07.01.2023 9 min

Da ich mich nicht für eine Geschichte entscheiden konnte, durfte Raphaelius aus ein paar Vorschlägen aussuchen, er zog die Karte "Der Mann mit 11 Frauen". Flankiert wird der "professionelle Gatte" (der war eigentlich eher unprofessionell, sonst wäre er nicht aufgeflogen) von elektrischen Griechinnen, Bauernregeln für den Jänner und von Gedankenspänen.  
The Final Countdown
Der Zeitrisse-Podcast im Jahresendspurt

31.12.2022 17 min

Wofür Raphaelius und Joe Steaman eine Lumi-Vapophonium-Kanone gebaut haben und was die mit "The Final Countdown" zu tun hat erfährt man in der finalen Zeitrisse-Episode des Jahres 2022, ein eigentlicher Showdown bei dem so einiges abgefackelt wird. Einmal mehr mit Sound von Juun Juubei, ausserdem betritt Gitarrist Robin The Seaman den Podcast-Schauplatz der am Jahresende beinahe aus dem Ruder läuft. Die Zeitrisse werden selbstverständlich fortgeführt, die Planung für die erste Folge des kommenden Jahres läuft auf Hochtouren. Wir wünschen allen eine erfolgreiche ZEITreise nach 2023! Don Guelle & Raphaelius Alva Grusser
Das Ewig-Weibliche im Jahre 2500
Der Weg in die Zukunft ist nicht immer einfach

24.12.2022 16 min

Als ich über die "Ewig-Weiblich"-Geschichte stolperte war auf Anhieb klar, dass die sich grossartig vertonen liesse: Szenen die geradezu danach schreien auf Audio-Ebene umgesetzt zu werden, das ist für mich wie ein Film der im Kopf abläuft und nur noch umgesetzt werden muss. Ein herzliches Dankeschön an Raphaelius ("Armand Juge") und Chantal-Anne "Velvet Voice" Müller ("Toni Philipp") die ihren Stimm-Aufnahmen ganze Wagenladungen Emotionen mit auf den Weg gaben, notabene ohne die komplette Story zu kennen, "merci beaucoup" für das blinde Vertrauen das ihr ihn euren "Regisseur" gesetzt habt!  Mein Wunsch nach ein paar gereimten Zeilen veranlasste Raphaelius über Nacht das schöne Gedicht "Schneeweiss am Horizont" zu verfassen, der endgültige Beweis dafür, dass auch russgeschwärzte Heizer, verrückte Dampflokpiloten und irre Luftschiffer eine romantische Ader in sich bergen.  Dampfeluja... die Redaktion der ZEITRISSE wünscht geruhsame und kreative Festtage! DON GUELLE
Nananana... The Lost New York City Blues
Eine "unvollendete" Bluesnummer

17.12.2022 17 min

Diese Episode führt in die jüngere Vergangenheit, sie handelt von jungen Menschen die zusammen in die Bluesmusik eintauchten und einem schrecklichen Ereignis im Jahre 2001. "On The Road Again", ein Silberling meiner damaligen Band RIGHT NOW der mir kürzlich wieder mal in die Hände geriet, war der Ausgangspunkt zu dieser autobiografischen Podcast-Geschichte: Nananana... man/frau höre sich bitte aufmerksam ein.  // BREAK //  Ich mache mir mittlerweile tatsächlich Gedanken darüber, ob ich ZEITRISSE nicht besser zu einer Dating-Plattform umfunktionieren sollte, das könnte durchaus ein einträglicher Erwerbszweig werden. Um was es sich dabei genau dreht erfährt man in dieser Folge.  // BREAK //  Weil es an der ZEIT wäre, dass die ZEITRISSE vielleicht auch mal etwas in die Kasse spülen und leider noch kein Sponsor am Horizont aufgetaucht ist, erlaube ich mir nachfolgenden Hinweis: Falls jemand Lust verspürt einen eigenen Podcast zu starten, der wende sich bitte vertrauensvoll an www.tonquellehofer.ch. Über Aufträge für Gerätemodifikationen und Neukonstruktionen jeglicher Art freuen sich die Grusser'schen Werke für sonderbare Maschinen in Bauma ( www.raphaelius.com ), erste Adresse für alles rund um Dampfkraft.
Sonnenscheins Erdenwallen
Ein bezauberndes literarisches Fundstück

10.12.2022 17 min

Erdenwallen? Zugegeben, ich musste das auch erst mal nachschlagen, das heisst in etwa "Lebensweg auf der Erde", in alter Zeit tauchte solcherlei "wallen" durchaus mal auf in der Poesie. Die Eckdaten der Verfasserin von "Sonnenscheins Erdenwallen", Hulda Seiler, konnte ich nicht eruieren (vielleicht war der Name auch ein Pseudonym), ich vermute aber anhand ihrer paar wenigen Veröffentlichungen (alle im frühen 20. Jh.), dass sie eine Zeitgenossin um die damalige Jahrhundertwende herum war. Die Fabriken und Schornsteine sind ein klarer Hinweis auf die Epoche der Industrialisierung, zudem lässt auch der Schreibstil an Naturalismus (ca. 1880 - 1900) und Moderne (ca. 1890 - 1920) denken.  Nun, die poetische Kamerafahrt ist auf alle Fälle grossartig: Als ich im Brocki Wetzikon auf das perfekt erhaltene Helvetia-Jahrbuch von 1907 und die darin enthaltene Sonnenstrahl-Geschichte stiess, wusste ich auf Anhieb, dass sich die Story hervorragend für eine Vertonung eignen würde. Gesagt, gesprochen und getan... hier also eine weitere ZEITRISS-Weltpremiere, der akustische Besuch eines Sonnenstrahls auf der Erde, geschrieben von einer in den GeZEITen verschollenen Dichterin.  Und nur noch am 10. und 11. Dezember 2022: Weihnachts-Zirkus-Zauber in Russikon, man besuche Raphaelius' mechanischen Dampfhund und das menschliche Pavé-Ensemble ein letztes Mal bevor sich die Crew in die Winterpause verabschiedet...
Auf Städtereise mit Jakob Stutz
Ein Guckkasten als Tor zur Welt

03.12.2022 14 min

Der in Hittnau geborene Dichter Jakob Stutz (1801 - 1877) polarisiert noch heute: Einerseits war der Befürworter eines effizienteren Schulwesens ein wichtiger Zeitzeuge, andererseits eckte er im 19. Jahrhundert wegen seiner Homosexualität an. Es war eine Gratwanderung zwischen Kunst und täglichem Überleben bei dem er sich wohl nur zu oft selber im Weg stand, an vielen seiner Lebensstationen liess er jedenfalls zerbrochenes Geschirr zurück und meistens hatte er das Tafelsilber wohl selber in die Ecke geschleudert. Die Beschreibung eines "Guckkastens" in Stutz' Autobiographie "Sieben mal sieben Jahre meines Lebens" (die Erstauflage erschien in 5 Bändchen zwischen 1853 und 1855) ist die hervorragende Schilderung eines dieser wunderlichen Geräte, welche den einfachen Leuten auf dem Land einen kleinen Einblick in eine ihnen unbekannte Welt gab und in diesem Sinn zur Bildung beitrugen. Agenda: Am Donnerstag-Nachmittag trifft man sich in Hittnau im Café der Villa Spörri jeweils zu Kaffee und Kuchen und bis zum 11. Dezember '22 bietet sich noch die Chance, den Weihnachts-Zirkus-Zauber und das Variété Pavé in Russikon zu besuchen. Einen Artikel zur Via Gluck, respektive zu Mailand und zum Barden Celentano habe ich im Blog auf www.rockzirkus.de hinterlegt. 
Pauline... und am Himmel tanzten silberne Vampire
Eine Zeitreise zu den Ahnen

26.11.2022 18 min

Eine persönliche, genealogische Zeitreise ins 20. Jahrhundert zu meiner Grossmutter, respektive meinen Vorfahren väterlicherseits. Beim Verfassen des Textes wurde mir einmal mehr bewusst, wie sich unser Umfeld verändert hat: In den 1960er Jahren gab es weder Handys (ausser vielleicht bei Captain Kirk & Co.), Internet noch S-Bahn, dafür Wandtelefone, Telefonzellen, Bücher, Kataloge, winzige Kolonialwarenlädeli und Radio Beromünster. Pferde waren meistens noch richtige Arbeitstiere und Facebook pure Science Fiction. Unvorstellbar in heutiger Zeit, stellt euch mal vor es gäbe kein "Social Media" und dergleichen, stattdessen tolle Gespräche und ein Bier in der verrauchten Kneipe. Tja, so manchen Zeitriss erkennt man erst im Lauf der Zeit! Für die Agenda: Weihnachts-Zirkus-Zauber mit dem Variété Pavé, noch bis zum 11. Dez. '22 in der Gärtnerei Waffenschmidt in Russikon.
Weisse Wölkchen in allen Dimensionen (Teil 4)
Pendule de Vapeur

19.11.2022 12 min

Et voilà, hier die "Pendule de Vapeur", respektive der finale Teil der Wölkchen-Tetralogie welche ein paar ziemlich verrückte Gerätschaften aus den grusser'schen Werkstätten präsentierte. Selbstverständlich ist das nicht das Ende, die Zeitrisse gehen weiter, Raphaelius tüftelt in seinem Laboratorium bereits an neuen Erfindungen die in diesem Podcast jeweils zeitnah dokumentiert werden, ausserdem warten in den Ideen-Schublade noch mindestens 1000 weitere Geschichten auf ihre Umsetzung. Lady Treegarden berichtet von der Metallpflege-Front (eines von Raphaelius' Dauerthemen) und zur Entspannung geht es diesmal ins Café in der Villa Spörri und zum Varieté Pavé das sich in Russikon in der Gärtnerei Waffenschmidt anlässlich des diesjährigen Weihnachts-Zirkus-Zaubers installiert hat, inklusive Ironius, der Hund der im RAG-Tüftlerkeller geboren wurde. Ach ja, unbedingt Waffenschmidt's Märliland besuchen, dort kann man bis zum 11. Dezember '22 eine Tonspur von Tonquelle Hofer geniessen.
Weisse Wölkchen in allen Dimensionen (Teil 3)
Schiff ahoi und Volldampf voraus!

12.11.2022 14 min

Schiff ahoi! In Teil 1 der Wölkchen-Serie ging es mit dem Wolkenkreuzer "HelioMinerva" in die Luft, danach gab es festen Boden unter den drei Rädern der Dampfkutsche "Smoking Leyla". Das dritte Element ist nun das Wasser das Raphaelius Alva Grusser erobert. Er macht das mit seinem epochalen Dampfboot "Fauchender Claudius", ein weltweites Unikat das immer wieder für Aufsehen sorgt wenn der gummibestiefelte Pirat Grusser damit über Teiche und Seen schippert. Don Guelle schweift hingegen in die bildende Kunst ab: ob das Experiment mit der akustischen Bildrezension gelingt oder untergeht wie das auf dem Ölbild festgehaltene Schiff "Hoffnung"? In der Wetterzentrale versucht Lady Treegarden das Wesen des Novembers zu ergründen währenddem die Vorfreude auf den waffenschmidt'schen Weihnachtszirkuszauber in Russikon und das Variété Pavé täglich grösser wird: Stichtag: 19. November! Und auch in dieser Folge ist Soundkünstler Juun Juubei wieder mit von der Partie, seine Soundwalls sind eine perfekte Ergänzung für Raphaelius' verrückte Abenteuer. 
Weisse Wölkchen in allen Dimensionen (Teil 2)
Auf drei Rädern über Stock und Stein!

05.11.2022 16 min

Das dampfbetriebene Dreirad Smoking Leyla verursacht Wolken aus Dampf, Russ und Staub und scheint sich nicht darum kümmern, dass es einiges kleiner ist als handelsübliche wiehernde Gäule. Die Dampfkutsche kennt keine Hindernisse und begeistert immer wieder aufs Neue ihre Passagiere. Überblender. Bluesharper und Sänger Walter Baumgartner und sein Sparringpartner Joe Schwach (Gesang und Gitarre), zusammen bilden sie das geniale Duo Acoustic Blues Drifter, sind im Bereich Blues, Folk, Heart & Soul unterwegs, allerdings vierrädrig, standesgemäss mit einem Cadillac von anno 1957. Naja, jedenfalls klingt das cool, also das mit dem Wüstenschiff. Ihre neue umwerfende DoCD "Blue & Green" erscheint am 18. November und ist bei www.walterbaumgartner.ch und www.joeschwach.com erhältlich. Vielen Dank auch an Juun Juubei der uns mit seinem Song "Out West" in die Welt der Spaghetti-Western entführt, einen Einblick in die vielschichtige Welt des Multimediakünstlers erhält man auf dessen YouTube-Channel. Ab 19. November ist bei der Gärtnerei Waffenschmidt in Russikon wieder der beliebte Wanderzirkus Variété Pavé zu Gast, ein Weihnachtszirkuszauber den man keinesfalls verpassen sollte... 
Weisse Wölkchen in allen Dimensionen (Teil 1)
Hoch in die Luft!

29.10.2022 15 min

Einmal mehr dampft und zischt es in allen Dimensionen. In der Luft sind es richtige Wolken in die das Luftschiff eintaucht, am Boden werden die Wolken durch schnaubende und fauchende Dampfloks verursacht und im Weltall sind es Sternenhaufen die aus der Distanz betrachtet wie Wolken wirken. Die Gebrauchsanweisung zur Umstellung der ZEIT am Sonntag bleibt uns Raphaelius in dieser Folge leider noch schuldig, auf die Schnelle liess sich der immer wieder verwirrende Vorgang nicht erklären, dreht also auf gut Glück an euren Uhren! Die Koordinaten des Sternenkreuzers auf dem man sich unbedingt mal eine Reise gönnen sollte: www.flector.space. Einen Einblick in das vielschichtige Welt des Multimediakünstlers Juun Juubei erhält man auf dessen YouTube-Channel.
Poesiealbum №2
Licht, Feuer und griechische Götterwelt

22.10.2022 12 min

Manchmal eher Steam, manchmal eher literarischer Punk, schlussendlich ergibt die Summe beider Seiten vermutlich Steampunk. Die Recherche zu dem mysteriösen Poeten Dr. F. Mehns verlief übrigens im Sande, der Name scheint ein Pseudonym für einen Bohemien der gehobenen Gesellschaft gewesen zu sein, sachdienliche Hinweise höchst erwünscht. Die 1912 angekündigte Fortsetzung der Gedichtolympiade Vita-Venus ist offenbar in den Schützengräben des 1. Weltkrieges verschollen, ertrunken im Schlamm der Geschichte. Und ja, wirklich erstaunlich was auf Raphaelius' Notizzetteln alles so festgehalten wird: Wer es wissen möchte höre sich diese neue Folge des Podcasts Zeitrisse an
Die erste Fuchsie
Eine wunderhübsche Pflanze erobert Europa

15.10.2022 16 min

Die Kurzgeschichte von Klara Düsterhoff (aus "Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens", 1902, Band 12) ist ein romantisierter, fiktiver Bericht über den Siegeszug der Fuchsie im England des frühen 19. Jahrhunderts. Gärtnermeister Helmut Waffenschmidt ("De grüen Tuume"), seines Zeichens Fuchsien-Experte, zieht uns dann mit den wahren Pflanzen-Fakten in seinen Bann. Die bislang längste Zeitrisse-Folge mit sage und schreibe 7 Stimmen von 7 ZeitgenossInnen, neben Don Guelle, Raphaelius und Helmut sind das: Sarah Herrmann (Dame 1), Evelyne Eisenmann (Dame 2), Rahel-Medea Lang (Dame 3) und Lady Irene Treegarden. Gut gibt es elektronische Brieftauben die Sprachnachrichten in Windeseile übermitteln können! Die Zeitrisse findet man auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer, YouTube und tonquellehofer.ch.
Das Dampfhornspielophon
Ein ziemlich extravagantes Musikgerät

08.10.2022 13 min

Der Erfinder und Tüftler Raphaelius Alva Grusser mit der Bauanleitung für einen dampfbetriebenen Musikautomaten. Ambrosius Dreiklang von Horn hingegen begibt sich auf die Suche nach der Ursache des Knistern der Rillen von Vinylschallplatten und landet im Ladengeschäft von Ventilator Records in Winterthur, respektive im Blog des rockzirkus.de. 
Ode an die Dampfkraft
Oder wie Dampf die Welt revolutionierte

01.10.2022 14 min

Ein unerhörter Text den der liebe Raphaelius da ausgegraben hat, ein einziger schwärmerischer und begeisternder Hochgesang auf die Kraft des Dampfes die im 19. Jahrhundert die Welt aus den Fugen hebelte, in ein neues Zeitalter führte und... BREAKING NEWS: Teapot Race am 23. Oktober 2022 in Trübbach SG! Die Organisatorinnen der Vereinigung Steampunk Liechtenstein freuen sich auf zahlreiches Erscheinen von Steampunks, Zeitreisenden, Zaungästen und wagemutigen Piloten die sich mit ihren mobilen Teekesseln auf die Rennstrecke wagen... 
Der Imperator
1913: Das grösste Schiff der Welt

24.09.2022 10 min

Die Titanic-Katastrophe im Jahr 1912 konnte die zivile Schifffahrt nicht aufhalten, der 1. Weltkrieg hingegen brachte die Reiseroute über den Nordatlantik beinahe zum Erliegen. Ein wichtiger Teil der Geschichte des Personenverkehrs auf dem Wasser im frühen 20. Jahrhundert war viele Jahre lang der stählerne Gigant "Imperator", respektive "Berengaria".  Lady Irene Treegarden erzählt in dieser Zeitrisse-Folge zudem etwas über den Herbstmonat Oktober und der Zeitreisende R.A. Grusser lässt sich auf ein Duell mit der Zeit ein. Wer den Fight wohl gewinnt?  Die Lösung dieser Frage erfährt man auf den Zeitrisse-Kanälen bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer, YouTube und tonquellehofer.ch.
Apollinaris - The Queen of Table Waters
Die Geschichte eines Tafelwassers

17.09.2022 14 min

Die Industrie-, Gewerbe- und Kunstausstellung die 1902 in Düsseldorf stattfand wurde damals ausgezeichnet dokumentiert. Der Bericht zur Apollinaris-Quelle ist nur einer von unzähligen Artikeln die während der Dauer der Ausstellung in einer eigenen Wochenzeitung veröffentlicht wurden.  
Mobilität 1900
Unterwegs in alter Zeit

10.09.2022 11 min

Radfahrerfangnetze, Geschwindigkeitsüberschreitung mit einer Benzinkutsche und Auswanderung mittels Doppelschraubendampfer nach Übersee, eine Zeitriss-Folge zum Thema "Mobilität" um das Jahr 1900 herum. 
Zirkus, Gaukler und Artisten
Hereinspaziert, hereinspaziert!

03.09.2022 13 min

Don Guelle und RAG wagen einen Blick hinter die Kulissen der Showszene des Jahres 1896, sie verbinden dann diesen Ausflug mit der aktuellen Zirkuswelt der Gegenwart, ein klassischer "Zeitsprung" sozusagen.
Poesiealbum №1
Dichtkunst einst und heute

27.08.2022 7 min

Während sich die einen bis mitten in der Nacht in ihrem Kellerloch zum Schweissen, Bohren und Fräsen verkriechen, verziehen sich andere lieber ins Antiquariat um dort hochtrabende Ungereimtheiten aus vergangenen Zeiten zu entdecken. 
Adolf Guyer-Zeller - ein Nachruf
Industrieller und Bahnpionier

20.08.2022 14 min

Immer wieder spannend was man in den alten Züricher Kalendern findet: Guyer-Zeller war nicht weniger als ein Monument im Zeitalter der Schweizer Industrialisierung, ein Visionär dessen Ideen bis heute nachhallen.
Drachen aus Eis und Stahl
Von Eisdrachen und Dampflokomotiven

13.08.2022 9 min

Wenn Eisdrachen auf feuerspeiende Drachen aus Eisen treffen und ein Zirkusdirektor eine dampfende Bestie bändigt, dann geht die Party durch die Decke oder noch weiter hinauf. Spass beiseite, den Gletschern geht es mies und kohlebefeuerte Dampfloks trifft man meistens nur noch in Museen an. 
Foster Ritchies Teleautograph
Alles nur eine Frage der Kommunikation

06.08.2022 11 min Don Guelle und Raphaelius Alva Grusser

Moment mal, Faxgeräte, Dampfeisenbahn und wild gewordene Bären? Luftschiffe und eine Garage-Band die in einer Kutscheneinstellhalle probt? Mir scheint hier hat sich ein "Zeitriss" eingeschlichen. 
Zeit für Reklame
Werbung... nichts scheint unmöglich!

30.07.2022 10 min Don Guelle und Raphaelius Alva Grusser

Die Ursprünge "commerzieller Reclame" liegen gar nicht mal so lange zurück und bei genauerem Studium des Metiers wird man feststellen, dass die Werbung von anno Domini sich eigentlich nur beschränkt weiterentwickelt hat.
So entsteht ein Tüftler - ein Portrait
Tausendsassas gibt es wirklich

25.07.2022 9 min Raphaelius Alva Grusser

Ein schier unglaublicher Werdegang den der liebe RAG (Raphaelius Alva Grusser) hinter sich hat, vom Kinderzimmer landete er schnurstracks im Erfinderkeller.
Dr. Wölferts lenkbares Luftschiff
Testflug mit tödlichen Folgen

23.07.2022 4 min Don Guelle

Eine an Dramatik kaum zu übertreffende Reportage aus dem Jahr 1900: Trotz solcher Rückschläge eroberte der Mensch schlussendlich die Lüfte.
Miss Coppélia Clockwork
Fantasie und Realität

17.07.2022 6 min Raphaelius Alva Grusser

Eine wunderschöne Geschichte die Raphaelius 2016 im Buch "Steampunk Mechanics" veröffentlicht hat. Die hinterlegte Musik stammt vom ukrainischen Musiker Zakhar Valaha, die Spieluhr fand sich im Fundus von Dr. Coppélius.
Die Nullnummer
Einstieg und Versuch einer Erklärung

17.07.2022 12 min Don Guelle

Zeitrisse zu erklären ist gar nicht mal so einfach und wird deshalb vermutlich noch viele weitere Episoden nach sich ziehen.